Kurssprung Börse spekuliert auf Yahoo-Übernahme durch Microsoft

Mögliche Megafusion in der Computerbranche: Der Softwarekonzern Microsoft bemüht sich einem Zeitungsbericht zufolge um eine Übernahme des Internetunternehmens Yahoo. Yahoo-Aktien schossen um 17 Prozent nach oben.


New York - Die "New York Post" berichtet auf ihrer Internet-Seite, Microsoft Chart zeigen habe dem Konkurrenten ein neues Gesprächsangebot unterbreitet. Beide Konzerne hätten in den vergangenen Jahren bereits informelle Kontakte über eine Zusammenarbeit gehabt. Im deutschen Handel sprangen Yahoo-Aktien Chart zeigen daraufhin um 17,4 Prozent auf bis zu 24,49 Euro.

Yahoo-Zentrale in Sunnyvale, Kalifornien: Kaufpreis von 50 Milliarden Dollar
AFP

Yahoo-Zentrale in Sunnyvale, Kalifornien: Kaufpreis von 50 Milliarden Dollar

Der jüngste Schritt von Microsoft zeige, dass der Software-Konzern seine Bemühungen intensiviere, berichtet die Zeitung unter Berufung auf nicht näher identifizierte Quellen. Vor einigen Monaten habe Microsoft der Internet-Plattform bereits ein Kaufangebot übermittelt, das von Yahoo aber zurückgewiesen worden sei.

Unter Berufung auf Kreise an der New Yorker Börse wurde in dem Bericht ein Preis von etwa 50 Milliarden Dollar genannt. Eine Stellungnahme beider Konzerne lag zunächst nicht vor.

Yahoo war in den vergangenen Monaten immer stärker durch den Konkurrenten Google unter Druck geraten. Zusammen mit dem Partner Microsoft könnte das Unternehmen versuchen, sich aus der Bedrängnis zu befreien.

wal/Reuters



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.