Mailand Neue Fusionspläne in der Börsen-Branche

Die Fusionen in der Börsen-Branche nehmen kein Ende: Gerade erst haben sich die New Yorker NYSE und die europäische Euronext zusammengeschlossen, da fasst das Unternehmen schon wieder einen Übernahmekandidaten ins Auge. Diesmal geht es um die Borsa Italiana in Mailand.


New York - Die unlängst fusionierte Börse NYSE Euronext hat einem Zeitungsbericht zufolge den Bieterkampf um die Mailänder Börse eröffnet. Das Unternehmen habe eine vorläufige 1,5 Milliarden Euro schwere Offerte für die Borsa Italiana abgegeben, berichtet das "Wall Street Journal" in seiner Online-Ausgabe. Die Zeitung beruft sich dabei auf Insider. Offiziell wollte die Mehrländerbörse NYSE Euronext den Bericht nicht kommentieren.

Erst vor Kurzem war bekannt geworden, dass sich auch die London Stock Exchange (LSE) für den Mailänder Rivalen interessiert. Nach Informationen der Nachrichtenagentur Reuters bereiten die Engländer ebenfalls ein Übernahmeangebot für 1,5 Milliarden Euro vor.

wal/Reuters/dpa-AFX



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.