Manager nach Noten Reitzle ist der Beste

Wolfgang Reitzle ist unter deutschen Managern die angesehenste Topkraft - E.on-Chef Bernotat dagegen der mit dem schlechtesten Ruf. Das ergab die Umfrage "Manager nach Noten".


München - Alle sechs Monate lässt die Beratungsfirma Marketing Corporation die Leistungen deutscher Manager in einer Umfrage von 1000 Führungskräften mit Schulnoten bewerten - und es ist schon das dritte Mal, dass Wolfgang Reitzle ganz vorne landet. Im Durchschnitt erhielt der Linde-Chef bei "Manager nach Noten" eine 2,1, was freilich etwas schlechter ist als beim letzten Mal. Damals wurde Reitzles Leistung noch mit einer 1,9 bewertet.

Die aktuelle Nummer zwei, Porsche-Chef Wendelin Wiedeking, behauptete ebenfalls die Platzierung der letzten Befragung. Wie bei dem Linde-Chef verschlechterte sich aber auch Wiedekings Bewertung leicht um 0,2 auf eine Note von 2,2. Den schlechtesten Ruf genießt der Umfrage zufolge E.on-Chef Wulf Bernotat, der angesichts der Strompreis-Debatte mit der Note 3,7 den letzten Platz von Telekom-Chef René Obermann übernimmt. "Die Preispolitik der Energiekonzerne wird offensichtlich nicht nur von Privatpersonen als Zumutung wahrgenommen", urteilt Marketing-Corporation-Chef Manfred Niedner.

Einen Sprung nach vorne habe bei der aktuellen Befragung Daimler- Chef Dieter Zetsche gemacht. Er verbesserte sich von der Note 2,9 bei der vorangegangenen Befragung auf 2,4 und belegt damit den dritten Rang. "Die gelungene Trennung von Chrysler, das Wiedererstarken der Marke Mercedes und der gute Aktienkurs beflügeln Zetsches Image", sagte Niedner. Auch Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann verbesserte sich um 0,6 und liegt mit der Note 2,6 auf dem fünften Platz. "Ackermann scheint in Deutschland angekommen zu sein. Seine Absage an Citigroup und geschicktere öffentliche Auftritte erzeugen Wirkung", erklärt Niedner.

Dagegen rutschte VW-Chef Martin Winterkorn mit der Note 3,3 auf den vorletzten Platz ab. "An Winterkorns Ruf nagt die neue Eigentümer-Konstellation. Viele sehen ihn inzwischen als Abteilungsleiter von Porsche-Chef Wendelin Wiedeking", sagte Niedner.

ase/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.