Manager-Versicherungen Schrempp & Co. verursachen Millionenschäden

Zum Glück für Manager und Konzerne gibt es Versicherungen, die Führungskräfte gegen kostspielige Folgen ihrer Entscheidungen absichern. Allein deutsche Vorstände verursachen Schäden in dreistelliger Millionenhöhe. Besonders viel Geld soll nach einer Klage gegen DaimlerChrysler geflossen sein.


Berlin - Nach Schätzungen des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) mussten die Anbieter der so genannten Directors-and-Officers-Policen (D&O) im Jahr 2003 Vermögensschäden von 600 Millionen Euro begleichen. Für die Versicherer kein gutes Geschäft: GDV-Sprecherin Katrin Rüter de Escobar sagte der "Berliner Zeitung", die Situation sei "unerfreulich" gewesen, weil die Assekuranzen im selben Zeitraum lediglich Prämien von etwa 300 Millionen Euro einnahmen.

DaimlerChrysler-Chef Schrempp: Durch eine Versicherung geschützt
DPA

DaimlerChrysler-Chef Schrempp: Durch eine Versicherung geschützt

Wie es in dem Bericht weiter heißt, wurde die umstrittene Übernahme von Chrysler durch Daimler-Benz für die Versicherer besonders teuer. Im Zusammenhang damit hätten die D&O-Versicherer bisher 243 Millionen Euro auszahlen müssen.

Das Geld wurde für einen Vergleich fällig, den DaimlerChrysler 2003 mit Aktionären in den USA geschlossen hat. Frühere Anteilseigner hatten zuvor geklagt, weil sie sich von Konzernchef Jürgen Schrempp bei der Übernahme von Chrysler getäuscht sahen. Schrempp habe fälschlicherweise eine Fusion unter Gleichen vorgespiegelt.

Ein DaimlerChrysler-Sprecher wollte die Höhe der Summe nicht bestätigen. Er sagte lediglich, dass alle Konzernvorstände durch eine D&O-Versicherung abgesichert würden.

Mittlerweile haben zahlreiche Unternehmen derartige Directors-and-Officers-Versicherungen abgeschlossen, darunter alle Unternehmen im Dax Chart zeigen. Dabei werden die Prämien üblicherweise nicht von den Managern selbst, sondern von den Konzernen bezahlt. Damit müssen viele Spitzenkräfte nicht persönlich für finanzielle Folgen eigener Fehlentscheidungen haften. Lediglich in Fällen, in denen den Managern Vorsatz nachgewiesen wird, greift die D&O-Haftung nicht.



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.