Milliardendeal: Barclays will Vermögensverwaltung abstoßen

Klarer Schnitt mitten in der Finanzkrise: Die britische Großbank Barclays verhandelt laut einem Zeitungsbericht über die Trennung von ihrer gesamten Vermögensverwaltung. Die Abteilung ist mehrere Milliarden Dollar wert.

London - Das Vermögensverwaltungsgeschäft der Barclays Global Investors (BGI) steht offenbar zum Verkauf. Dies sagte ein Insider der "Financial Times". Die Zeitung berichtet, zu den Kaufinteressenten gehöre der US-Vermögensverwalter BlackRock. Barclays Chart zeigen war zunächst nicht für eine Stellungnahme erreichbar. Blackrock wollte sich nicht äußern.

Barclays-Filiale: Staatshilfe vermeiden
DPA

Barclays-Filiale: Staatshilfe vermeiden

Laut Bericht hat die Vermögensverwaltung der britischen Großbank einen Wert von bis zu zwölf Milliarden Euro, berichten "FT" und "Wall Street Journal". Mit dem Verkauf will Barclays offenbar vermeiden, im Zuge der Finanzkrise auf Staatshilfe zurückgreifen zu müssen. Bisher kam das Geldhaus ohne staatliche Hilfen durch die Finanzkrise.

Zu der Vermögensverwaltung gehört auch die Handelsplattform iShares, die eigentlich bereits Anfang April an den Finanzinvestor CVC für 4,4 Milliarden Dollar verkauft worden war. Barclays kann allerdings bis Mitte Juni noch Gegengebote für iShares annehmen und muss CVC dafür eine vergleichsweise kleine Entschädigung zahlen.

Bei den Verhandlungen über iShares haben offenbar mehrere Parteien ihr Interesse an der gesamten Vermögensverwaltungssparte signalisiert. Aus diesem Grund erwäge Barclays jetzt den Verkauf der gesamten Sparte, heißt es.

Sollte es zu der Transaktion kommen, wäre dies die größte Übernahme aller Zeiten in der Branche der Vermögensverwalter, schreibt die "FT". Die Gespräche seien jedoch noch in einem frühen Stadium und müssten nicht unbedingt zu einem Abschluss führen.

wal/Reuters/dpa-AFX

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wirtschaft
Twitter | RSS
alles zum Thema Finanzkrise ab 2007
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite