Ranking "Forbes" kürt Merkel zur mächtigsten Frau der Welt

Sie regiert Deutschland, aber der Einfluss von Angela Merkel reicht einem "Forbes"-Ranking zufolge viel weiter: Das US-Magazin hat die Kanzlerin zur mächtigsten Frau der Welt gekürt - zum dritten Mal in Folge. Auf Platz zwei folgt eine in der Öffentlichkeit weitgehend unbekannte Bankerin.


New York - Die einflussreichste Frau der Welt? Das US-Magazin "Forbes" hat ein Ranking mit 100 Politikerinnen, Managerinnen und Vertreterinnen aus der Medienbranche und gemeinnützigen Organisationen erstellt - die meisten Kandidatinnen kommen aus den Vereinigten Staaten, aber an der Spitze steht eine Deutsche: Angela Merkel ist dem Magazin zufolge die mächtigste Frau der Welt. Zum dritten Mal in Folge landete Merkel bei dem Ranking auf dem ersten Platz.

Die Kanzlerin führt die Liste der 100 einflussreichsten Frauen der Welt vor der wenig bekannten Chefin des staatlichen Einlagenfonds der US-Banken (FDIC), Sheila Bair, an, wie das Magazin am Mittwoch bekanntgab.

US-Außenministerin Condoleezza Rice, die im Vorjahr noch Platz vier einnahm, landete 2008 nur auf Rang sieben. Auch die demokratische US-Senatorin Hillary Clinton rutsche nach ihrer Niederlage im Vorwahlkampf um die US-Präsidentschaftskandidatur gegen Barack Obama von Rang 25 auf Rang 28 ab, wie "Forbes" mitteilte. Die neugewählte argentinische Staatschefin Cristina Fernández de Kirchner landete auf Rang 13.

Es ist das fünfte Mal, dass "Forbes" eine Liste mächtiger Frauen erstellt - früher gab es nur eine Rangfolge der 100 einflussreichsten Männer weltweit.

hen/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.