Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Rechnung nicht bezahlt: Telefonfirma schaltet FBI-Abhörgerät ab

Vor dem Gesetz sind alle gleich: Wer seine Telefonrechnung nicht begleicht, dem wird die Leitung abgedreht. Das bekam jetzt auch die US-Bundespolizei FBI zu spüren.

Washington - Eine Telefonrechnung kann man schon mal übersehen - das geht nicht nur Privatleuten so, sondern auch dem FBI. Allerdings sind die Konsequenzen bei der US-Bundespolizei prekärer: Eine Telefongesellschaft hat ein internationales Abhörgerät des FBI abgeschaltet, nachdem die Behörde ihre Rechnung nicht rechtzeitig bezahlt hatte.

FBI-Gebäude (in Washington): Offene Rechnungen von 66.000 Dollar
Getty Images

FBI-Gebäude (in Washington): Offene Rechnungen von 66.000 Dollar

Gleich mehrfach ignorierte die Buchhaltung der Bundespolizei die Zahlungsaufforderungen des Telefonunternehmens. Das geht aus einem Prüfungsbericht des US-Justizministeriums hervor. Von insgesamt 990 Telefonrechnungen des untersuchten Bereichs wurden mehr als die Hälfte nicht bezahlt, berichtet die "New York Times". In einer einzigen FBI-Dienststelle summierten sich die offenen Rechnungsbeträge auf 66.000 Dollar.

Der Generalinspekteur des Ministeriums warf dem FBI in dem Bericht Missmanagement bei der Verwaltung von Finanzen für verdeckte Ermittlungen vor. Schlimmer noch: Durch die Abschaltung der Telefonverbindung seien Beweise verschwunden.

In einem anderen Fall konnte ein FBI-Mitarbeiter 25.000 Dollar aus der Behördenkasse entwenden - ohne dass es auffiel. Erst durch den Prüfungsbericht wurde der Diebstahl entdeckt.

Das FBI gelobt nun Besserung. In einer Mitteilung der Behörde heißt es, dass das bisherige Abrechnungssystem nicht angemessen sei und deshalb verbessert werden müsse. "Das FBI toleriert kein finanzielles Missmanagement", sagte ein Sprecher.

wal/Reuters

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: