Rekordauftrag Siemens soll 500 Windenergie-Anlagen liefern

Mitten in der Wirtschaftskrise verbucht Siemens einen Milliarden-Job: Der Münchner Konzern soll im großen Stil Windkraftwerke für Offshore-Parks in Nordeuropa bereitstellen - nach Konzernangaben ist es der größte Auftrag der Unternehmenshistorie.


Erlangen - Siemens Chart zeigen profitiert vom Windkraft-Boom: Der Konzern liefert dem dänischen Energiekonzern Dong Energy bis zu 500 Windenergie-Anlagen für geplante Offshore-Windparks. Das Auftragsvolumen wurde nicht beziffert. Branchenkreisen zufolge dürfte es deutlich über zwei Milliarden Euro liegen.

Siemens-Windanlage: "Markt entwickelt sich stark"
Siemens

Siemens-Windanlage: "Markt entwickelt sich stark"

Der am Freitag unterzeichnete Vertrag sei einer der größten Aufträge in der Geschichte von Siemens, sagte René Umlauft, Chef der Sparte Erneuerbare Energien. Er sprach von einem Durchbruch hin zur Industrialisierung der Windenergie-Nutzung auf dem Meer.

Die Windturbinen mit einer Gesamtleistung von bis zu 1800 Megawatt sollen bei künftigen Windkraftprojekten vor den Küsten in Nordeuropa eingesetzt werden. Welche Windparks wann und wo umgesetzt würden, entscheide Dong abhängig von den Genehmigungsverfahren und den jeweiligen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen.

"Der Offshore-Markt entwickelt sich sehr stark", sagte Umlauft. Vorreiter sind Großbritannien und Dänemark. Auch der deutsche Markt komme langsam in Fahrt. In Europa werde von Experten ein Gesamtpotential von rund 70 Gigawatt gesehen; bisher sei erst ein Gigawatt umgesetzt. Länder wie Finnland, Frankreich oder Italien steigen demnach jetzt ebenfalls in die Technologie ein. Auch in den USA werde ein erstes Projekt vor der Ostküste diskutiert, erklärte Umlauft.

suc/dpa-AFX



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.