Reichen-Ranking: Saudischer Prinz will sich auf "Forbes"-Liste nach oben klagen

Prinz Walid Bin Talal: Klage gegen "Forbes" wegen Geringschätzung Zur Großansicht
DPA

Prinz Walid Bin Talal: Klage gegen "Forbes" wegen Geringschätzung

Wer auf der "Forbes"-Liste auftaucht, ist Milliardär und gehört zu den reichsten Menschen der Welt. Der saudischer Prinz Walid Bin Talal allerdings sieht sich auf Platz 26 zu niedrig eingestuft - und zieht jetzt vor Gericht wegen "Geringschätzung".

London - Wenn das US-Wirtschaftsmagazin "Forbes" alljährlich die wohlhabendsten Menschen der Welt in seinem Reichen-Ranking auflistet, versuchen viele, ihr tatsächliches Vermögen klein zu halten. Nicht so der saudische Prinz Walid Bin Talal. Der britischen Zeitung "Guardian" zufolge klagt er vor einem Londoner Gericht gegen das Magazin wegen "Geringschätzung". Sein Vermögen sei in Wahrheit um fast 10 Milliarden US-Dollar größer als die von "Forbes" geschätzten 20 Milliarden Dollar.

Der Prinz, bisher auf Platz 26 in der Liste der reichsten Menschen der Welt, hält die Unterbewertung von "Forbes" laut "Guardian" für Absicht. Sie entspringe einer grundsätzlichen Parteilichkeit gegen saudi-arabische Geschäftsleute. Der "Guardian" hatte nach eigenen Angaben Einsicht in Gerichtsdokumente. Walid Bin Talal wird häufig als der einflussreichste Geschäftsmann im Nahen Osten beschrieben.

Zum Vermögen des Prinzen gehören über seine Investmentfirma Kingdom Holding unter anderem große Aktienpakete von Firmen wie Twitter, Apple und dem Murdoch-Konzern News Corp. sowie das Londoner Nobelhotel Savoy. Der Saudi ist für seinen aufwendigen Lebensstil bekannt: In seiner privaten Boeing 747, die auf den Namen "der fliegende Palast" getauft wurde, steht ein goldener Thron.

"Forbes" will einer Stellungnahme zufolge bei seiner Darstellung bleiben und zeigte sich "überrascht", dass der Prinz den juristischen Weg in London einschlagen will. Das Magazin teilte mit, dass es das Vermögen gemäß der Werte der Investitionen der Kingdom Holding berechne und nicht anhand der Kurse der Aktien an der saudi-arabischen Börse. Angeblich seien die Kurse jedes Jahr während der Datenerhebung für die Reichenliste unerklärlicherweise gestiegen.

nck/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 70 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
kuddel37 07.06.2013
Zitat von sysopDPAWer auf der Forbes-Liste auftaucht, ist Milliardär und gehört zu den reichsten Menschen der Welt. Der saudischer Prinz Alwalid bin Talal allerdings sieht sich auf Platz 26 zu niedrig eingestuft - und zieht jetzt vor Gericht wegen "Geringschätzung". http://www.spiegel.de/wirtschaft/saudischer-prinz-will-sich-auf-forbes-liste-nach-oben-klagen-a-904357.html
Der scheint so eine Schwanzverlängerung aber dringend nötig zu haben. :)
2. Tja..
richardson-dutch 07.06.2013
der Mann hat Probleme!
3.
glen13 07.06.2013
Zitat von sysopDPAWer auf der Forbes-Liste auftaucht, ist Milliardär und gehört zu den reichsten Menschen der Welt. Der saudischer Prinz Alwalid bin Talal allerdings sieht sich auf Platz 26 zu niedrig eingestuft - und zieht jetzt vor Gericht wegen "Geringschätzung". http://www.spiegel.de/wirtschaft/saudischer-prinz-will-sich-auf-forbes-liste-nach-oben-klagen-a-904357.html
Den Speicher voll Geld und immer noch Minderwertigkeitskomplexe und Allmachtsfantasien. Was haben Papi und Mami da falsch gemacht?
4.
mswrx 07.06.2013
Was für ein charmanter Wesenszug. Ehre wem Ehre gebührt. Das ist schon Schicksalschlag, den unser orientalischer Self-Made Millardär (Verkauf von Öl, das westliche Firmen für seine Familie ausbudeln) da erleiden muss.
5. Na ja
Kirk70 07.06.2013
Zitat von sysopDPAWer auf der Forbes-Liste auftaucht, ist Milliardär und gehört zu den reichsten Menschen der Welt. Der saudischer Prinz Alwalid bin Talal allerdings sieht sich auf Platz 26 zu niedrig eingestuft - und zieht jetzt vor Gericht wegen "Geringschätzung". http://www.spiegel.de/wirtschaft/saudischer-prinz-will-sich-auf-forbes-liste-nach-oben-klagen-a-904357.html
Den Wunsch nach Kleinhalten bezweifle ich. Soweit ich weiß, muss man zustimmen um in der Forbesliste aufzutauchen.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wirtschaft
Twitter | RSS
alles zum Thema "Forbes"-Liste
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 70 Kommentare
Fotostrecke
"Forbes"-Liste der Milliardäre: Der Absturz des Mark Zuckerberg

Fotostrecke
"Forbes"-Liste: Milliardäre aus Deutschland

Die reichsten Menschen der Welt (2013)
Rang Name Land Alter Vermögen in Milliarden Dollar, geschätzt
1 Carlos Slim Helú und Fam. Mexiko 73 73,0
2 Bill Gates USA 57 67,0
3 Amancio Ortega Spanien 76 57,0
4 Warren Buffett USA 82 53,5
5 Larry Ellison USA 68 43,0
6 Charles Koch USA 77 34,0
6 David Koch USA 72 34,0
8 Li Ka-shing Hongkong 84 31,0
9 Liliane Bettencourt und Fam. Frankreich 90 30,0
10 Bernard Arnault und Fam. Frankreich 63 29,0
18 Karl Albrecht Deutschland 93 26,0
29 Dieter Schwarz Deutschland 73 19,5
31 Theo Albrecht Jr. und Fam. Deutschland 62 18,9
66 Mark Zuckerberg USA 28 13,3
Quelle: "Forbes"