Schlechte Nachrichten Schokolade soll teurer werden

Diese Nachricht wird vielen nicht schmecken: Eine Erhöhung des Schokoladenpreises vor Weihnachten und Ostern erinnert an eine Ölpreiserhöhung vor Wintereinbruch. Sogar die Gründe liegen ähnlich. Die Hersteller geben die hohen Nusspreise an die Kundschaft weiter.


Schokolade wird nach Angaben des Bundesverbandes der Deutschen Süßwarenindustrie schon bald teurer. Grund sind vor allem die hohen Preise für Haselnüsse und Mandeln, wie der Geschäftsführer des Verbandes, Karsten Keunecke, dem "Tagesspiegel am Sonntag" sagte: "Sollte das Preisniveau nicht deutlich sinken, werden die Hersteller das berücksichtigen müssen." Dann werde die Preissteigerung - allerdings in geringerem Umfang - auch beim Verbraucher ankommen.

Schoko-Süchtige sollten hamstern: Bald steigt der Preis pro Biss
DDP

Schoko-Süchtige sollten hamstern: Bald steigt der Preis pro Biss

Haselnüsse kosten laut Keunecke mit rund zwölf Euro pro Kilo etwa das Vier- bis Fünffache wie noch vor zwei Jahren. Hier sei unter anderem eine witterungsbedingt schlechte Ernte in der Türkei ein Grund. In der Folge sei auch der Preis für Mandeln stark gestiegen.

Der Hersteller Milka, der nach eigenen Angaben in Deutschland jedes Jahr rund 400 Millionen Tafeln Schokolade und je 25 Millionen Osterhasen und Weihnachtsmänner verkauft, hat dem Bericht zufolge bereits reagiert: Wegen der drastisch gestiegenen Rohwarenpreise sowie der Erhöhung der Energie- und Logistikkosten sah sich Kraft Foods gezwungen, die Fabrikabgabepreise für Milka Tafelschokolade bereits im Sommer anzuheben, wie das Blatt unter Berufung auf eine Sprecherin schrieb.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.