Bio-Eier-Betrug Aigner will aufklären und bestrafen

Der Skandal um falsch deklarierte Bio-Eier könnte sich zu einem der größten Betrugsfälle in der deutschen Agrarwirtschaft entwickeln. Bundesverbraucherministerin Aigner fordert zügige Aufklärung, hartes Vorgehen gegen die Betriebe - und tadelt die Kontrollbehörden der Bundesländer.

Bio-Hühner im Stall: Größter Kriminalfall der deutschen Agrarwirtschaft
DPA

Bio-Hühner im Stall: Größter Kriminalfall der deutschen Agrarwirtschaft


Berlin - Neuer Skandal, gewohnte Reaktion: Im Skandal um falsch deklarierte Bio-Eier und Massenhaltung von Legehennen hat Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) eine zügige Aufklärung gefordert. "Wenn sich die Vorwürfe bewahrheiten, geht es hier um Betrug im großen Stil: Betrug an den Verbrauchern, aber auch Betrug an den vielen Bio-Landwirten in Deutschland, die ehrlich arbeiten", sagte Aigner am Montag.

Wie der SPIEGEL berichtet, sollen Millionen Eier aus konventioneller Haltung vor allem aus Niedersachsen als angebliche Bio-Eier in den Handel gelangt sein. Die Legehennen sollen zudem in überbelegten Ställen nicht so gehalten und gefüttert worden sein, wie es für die Erzeugung von Bio-Eiern vorgeschrieben ist.

Aigner sagte, die Vorgaben an Bio-Betriebe seien streng und müssten strikt eingehalten werden. "Die zuständigen Kontrollbehörden der Bundesländer müssen diese Gesetze auch überwachen, und zwar nicht nur vom Schreibtisch aus", betonte die CSU-Politikerin. Es nütze nichts, wenn der Bund und die EU strenge Gesetze machten und diese immer weiter verschärften. "Ich erwarte, dass die Justiz diesen Fall zügig aufklärt und die Verantwortlichen auch strafrechtlich zur Rechenschaft zieht", sagte Aigner am Montag.

Die Staatsanwaltschaft Oldenburg ermittelt gegen rund 150 Betriebe in Niedersachsen. Etwa 50 weitere Verfahren wurden an Ermittler in anderen Bundesländern abgegeben. Betroffen sein sollen auch Betriebe in Nordrhein-Westfalen und Mecklenburg-Vorpommern sowie in den Niederlanden und Belgien. Erste Verfahren sind nach Informationen des SPIEGEL bereits im Herbst 2011 eingeleitet worden.

Der neue niedersächsische Landwirtschaftsministers Christian Meyer (Grüne) stellte harte Konsequenzen in Aussicht. "Wir prüfen dann, ob man den überführten Betrieben die Betriebserlaubnis entzieht", sagte Meyer im ARD-Morgenmagazin. Hinter der möglichen massiven Verbrauchertäuschung könne sich eine "ziemliche kriminelle Energie" verbergen, so der Grünen-Politiker. Meyer, ein Kritiker der Massentierhaltung, hat erst vor knapp einer Woche das Amt als neuer niedersächsischer Landwirtschaftsminister übernommen.

nck/dpa/Reuters

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 69 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
ratschbumm 25.02.2013
1. Ich bin ergriffen, mir kommen fast die Tränen.
Zitat von sysopDPADer Skandal um falsch deklarierte Bio-Eier könnte sich zu einem der größten Betrugsfälle in der deutschen Agrarwirtschaft entwickeln. Bundesverbraucherministerin Aigner fordert zügige Aufklärung, hartes Vorgehen gegen die Betriebe - und tadelt die Kontrollbehörden der Bundesländer. http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/aigner-fordert-bio-eier-betrug-a-885377.html
Dat Ilse will schon wieder aufklären ? Will schon wieder bestrafen ? Mit der ganzen Härte des Gesetzes ? Die arme Bio-Mafia. Dann haben die jetzt aber sowas von Fracksausen.
prontissimo 25.02.2013
2. Der größte Betrugsfall in der deutschen Agrarwirtschaft ?
Zitat von sysopDPADer Skandal um falsch deklarierte Bio-Eier könnte sich zu einem der größten Betrugsfälle in der deutschen Agrarwirtschaft entwickeln. Bundesverbraucherministerin Aigner fordert zügige Aufklärung, hartes Vorgehen gegen die Betriebe - und tadelt die Kontrollbehörden der Bundesländer. http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/aigner-fordert-bio-eier-betrug-a-885377.html
Das halte ich für Unsinn. Was ist denn mit der Verspritung von Lebensmitteln, Mit der Bio-und Pestizid-Verseuchung landwirtschaftlicher Flächen ?
dig 25.02.2013
3. Was,
kein 10-Punkte-Plan?
Fritze_1955 25.02.2013
4. Unfassbar...
Was Aigner will und was Aigner tut, sind doch zwei unterschiedliche Paar Schuhe....
jonas4711 25.02.2013
5. Aigner??
Blah... blah... blah..... wir müssen...wir wollen ...wir werden... blah, blah, blah....und nichts passiert, wie gehabt...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.