Verätzungsgefahr Aldi Nord ruft Pampers zurück

Einige Pampers-Windeln bei Aldi Nord sind mit einer ätzenden Flüssigkeit in Kontakt gekommen. Deshalb ruft der Discounter die entsprechenden Packungen zurück.

Pampers-Windeln
imago/Newscast

Pampers-Windeln


Der Discounter Aldi Nord ruft Pampers-Windeln der Größen 4 und 5 in "Jumbo Packs" zurück. Die vom Rückruf betroffenen Packungen wurden seit dem 2. Februar als Aktionsartikel in den Filialen verkauft.

Die Windeln seien aufgrund eines Fehlers in der Aldi-Logistikkette mit einer ätzenden Flüssigkeit in Kontakt gekommen, teilte das Unternehmen mit. Bei einzelnen Packungen bestehe daher die Gefahr, dass die Windeln Hautreizungen und Verätzungen hervorrufen.

In den Läden wurden die Windeln bereits aus dem Verkauf genommen. Kunden können die Windelpackungen in den Aldi -Nord-Filialen zurückgeben. Der Kaufpreis wird erstattet.

brt/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.