Streit über Banknote: Bahn-Automaten nehmen neuen Fünfer nicht an

Panne bei der Einführung des neuen Fünf-Euro-Scheins: Hunderte Automaten der Deutschen Bahn erkennen die neuen Banknoten nicht. Das Unternehmen weist die Schuld dem Automatenhersteller zu, doch der sieht die Sache ganz anders.

Neuer-Fünf-Euro-Schein: Bunter und sicherer Zur Großansicht
DPA

Neuer-Fünf-Euro-Schein: Bunter und sicherer

Berlin - Bunter, sicherer, länger haltbar - der neue Fünf-Euro-Schein hat viele Vorteile. Doch zahlreichen Bahnkunden hat er auch schon mächtig Ärger bereitet. Der Grund: Einige Fahrkartenautomaten akzeptieren den neuen Schein nicht. Ein Debakel, für das sich die Deutsche Bahn und der Automatenhersteller ICA nun gegenseitig verantwortlich machen.

Ein Bahnsprecher sagte am Donnerstag in Berlin, ICA als einer der zwei Hersteller habe ein nötiges Update der Software zu spät geliefert. Dadurch habe nur knapp die Hälfte der 7000 Automaten rechtzeitig auf die zum 2. Mai in Umlauf gebrachte neue Banknote umgestellt werden können. Momentan nähmen weniger als tausend Automaten den neuen Schein nicht an. Bis Ende Mai solle das Problem komplett gelöst sein.

Der Hersteller der Automaten sieht die Sache anders. Eine ICA-Sprecherin erklärte, die Bahn habe das Update rechtzeitig bekommen: "Das Problem liegt nun in der Verantwortung der Deutschen Bahn."

stk/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 28 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Neuer Fünfer am Bahnautomat
bommer 16.05.2013
Hallo, zeigen die Automaten der Bahn die Version und das Update-Datum an zur Kontrolle. Wenn nein, dies sollten Sie im Zuge der Öffentlichkeitsarbeit machen. ciao
2. irgendwas ist ja immer
earl grey 16.05.2013
Zitat von sysopPanne bei der Einführung des neuen Fünf-Euro-Scheins: Hunderte Automaten der Deutschen Bahn erkennen die neuen Banknoten nicht. Das Unternehmen weist die Schuld dem Automatenhersteller zu, doch der sieht die Sache ganz anders. Automaten der Deutschen Bahn nehmen neuen Fünfer nicht an - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/automaten-der-deutschen-bahn-nehmen-neuen-fuenfer-nicht-an-a-900288.html)
Das passt zu meinen Erfahrungen als jahrelanger Pendler mit der Bahn... wenn irgendwo irgendetwas nicht funktioniert, ist es meist bei der Bahn... Ich fahr jetzt wieder mit dem Auto, ist wesentlich entspannter, leider auch teurer; aber irgendwas ist ja immer.
3.
agua 16.05.2013
Ist in Portugal genauso.Beim neuen 5 er reagiert der Automat ,als wäre es Falschgeld:)
4. Immer Ärger mit der Bahn
EvilGenius 16.05.2013
Inkompetenz und Bahn sollten im Duden als Synonyme geführt werden.
5. Man muss sich schon wundern was heute so alles ein Debakel ist
hdudeck 16.05.2013
...Ein Debakel, für das sich die Deutsche Bahn und der Automatenhersteller ICA nun gegenseitig verantwortlich machen. ... Es ist vielleicht aergerlich fuer den Kunden, aber bestimmt kein Debakel. Eine der ueblichen Uebertreibungen, die im SPON leider heute ueblich sind. Eine neutrale Berichterstattung sieht anders aus. Aber wenn es um die ueblichen Verdaechtigen geht (DB, Telecom...) wird immer gleich der verbale Hammer ausgepackt. Ein Debakel ist inzwischen der SPON, da schlechte Wortwahl, falscher Satzbau, fehlende Worte oder schlimmer, die Ueberschrift stimmt nicht mit dem Text ueberein, ganz zu schweigen das Niveau. Und bevor jemand wieder Schreibt der SPON ist Umsonst - das ist falsch. Und wenn so, die Autoren arbeiten nicht fuer Umsonst, so sollen sie gefaelligst Qualitaet abliefern, si wie es von uns auch abverlangt wird.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wirtschaft
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Verbraucher & Service
RSS
alles zum Thema Deutsche Bahn
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 28 Kommentare
Fotostrecke
Logistik-Riese: Wichtige Fakten über die Bahn

Deutsche Bahn
Der Konzern
dpa
Mit einem Umsatz von 39,3 Milliarden Euro und weltweit 285.000 Mitarbeitern ist die Deutsche Bahn einer der größten Konzerne des Landes. 2012 machte die Bahn einen Gewinn von 1,5 Milliarden Euro. Jedes Jahr transportiert die Bahn weltweit fast zwei Milliarden Reisende im Fern- und Nahverkehr.
Die Geschäftsfelder
Die Deutsche Bahn bietet neben dem Personenverkehr auch andere Transport- und Logistikdienstleistungen (DB Schenker) an. Gut ein Drittel des Umsatzes erzielt das Unternehmen mit dem Fern- und Nahverkehr und dem Betrieb von Bussen im Stadtverkehr. Der Bereich DB Schenker, in dem unter anderem der Schiengüterverkehr gebündelt ist, trägt rund die Hälfte zum Gesamtumsatz bei.
Der Chef
REUTERS
Rüdiger Grube ist seit Mai 2009 Chef der Deutschen Bahn. Der Top-Manager hat sich von der Hauptschule über eine Berufsausbildung und ein Studium bis an die Spitze des Logistikkonzerns hochgearbeitet. Vor seinem Wechsel zum Staatsunternehmen war er im Vorstand des Autobauers Daimler für die Konzernentwicklung zuständig. Davor arbeitete Grube mehrere Jahre bei der Daimler-Benz Aerospace (DASA), die später im Luft- und Raumfahrtkonzern EADS aufging.