Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Nachhaltigkeit: Regierung setzt Modebranche mit Textilsiegel unter Druck

Näherinnen in Indien: Bundesregierung will Siegel für nachhaltige Mode einführen Zur Großansicht
REUTERS

Näherinnen in Indien: Bundesregierung will Siegel für nachhaltige Mode einführen

Entwicklungsminister Gerd Müller hat ein Siegel für nachhaltig produzierte Kleidung angekündigt. Das Textilsiegel soll noch in diesem Jahr eingeführt werden und die deutsche Modebranche zur Einhaltung sozialer und ökologischer Mindeststandards drängen.

Berlin - Gut ein Jahr nach dem Einsturz einer Textilfabrik in Bangladesch hat Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) überraschend angekündigt, ein neues Textilsiegel einzuführen. Damit soll die Kleidungsbranche in Deutschland zur Einhaltung sozialer und ökologischer Mindeststandards bewegt werden. "Wir bereiten gerade ein Textilsiegel vor, das für nachhaltig produzierte Kleidung stehen und noch in diesem Jahr eingeführt werden soll", sagte der CSU-Politiker der Zeitung "Welt am Sonntag".

Deutschland wolle damit in Europa Vorreiter sein. Seine Kollegen in Frankreich und den Niederlanden hätten schon signalisiert, "dass sie mitmachen wollen", sagte der Minister dem Blatt.

Müller kündigte an, in den kommenden Wochen einen runden Tisch der deutschen Textilwirtschaft einzuberufen. Der Minister verlangt zunächst eine "Selbstverpflichtung" der Branche: "Wir brauchen soziale Standards, was Arbeitsschutz und Mindestlöhne betrifft. Aber auch ökologische Standards, etwa für Gerbereien, die mit aggressiven Chemikalien arbeiten." Er erwarte von der Textilbranche, dass sie die vereinbarten Standards für die gesamte Produktionskette vom Baumwollfeld bis zum Bügel garantiere, sagte der CSU-Politiker. "Wenn das nicht auf freiwilliger Basis funktioniert, werden wir einen gesetzlichen Rahmen vorgeben."

Laut Müller soll es demnächst auch ein Internetportal geben, "das es allen Verbraucherinnen und Verbrauchern möglich macht, zu überprüfen, ob der Hersteller die von uns geforderten Mindeststandards einhält". Die Textilwirtschaft sei eingeladen, sich daran zu beteiligen, sagte der CSU-Politiker.

Müller warf der Branche vor, nach Katastrophen wie dem Einsturz einer Textilfabrik in Bangladesch mit Hunderten Toten im vergangenen Jahr "viel zu wenig" getan zu haben. In den angekündigten Fonds zur Unterstützung der betroffenen Familien hätten die Unternehmen bislang nur 25 Prozent der versprochenen Gelder eingezahlt. "Das genügt nicht."

nck/AFP

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 60 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Geniale Idee ;-)
Knallerbsin 06.04.2014
Es gibt ja auch erst gefühlte 20 Textilsigel, da braucht es unbedingt noch eines weiteren von der Bundesregierung. Wenn die Unternehmen wollten, könnten sie bereits heute nachhaltig produzieren.
2. Wer ist das?
klobalisierung.1~ 06.04.2014
Zitat von sysopREUTERSEntwicklungsminister Gerd Müller hat ein Siegel für nachhaltig produzierte Kleidung angekündigt. Das Textilsiegel soll noch in diesem Jahr eingeführt werden und die deutsche Modebranche zur Einhaltung sozialer und ökologischer Mindeststandards drängen. http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/bundesregierung-setzt-modebranche-mit-textilsiegel-unter-druck-a-962833.html
Es gibt nur einen "Gerd Müller". Und der hat mit so´nem Quark nichts am Hut
3. Fokussiert
cdrenk 06.04.2014
Hier kann sofort abgelesen werden, dass sich die SPD um die wirklich wichtigen Dinge kümmert. Die Länge von Streichhölzern benötigt auch dringend eine neue Regulierung.
4. warum nur...
karaklis 06.04.2014
...ein Siegen für die Modebranche? Für die Nahrungsmittelbranche sind die Bedingungen nicht weniger katastrophal.
5. Es ist Wahlkampf....
Fettnäpfchen 06.04.2014
Vor Wahlen "planen" die Politiker immer irgendwelche verbraucherfreundlichen Maßnahmen oder bürgernnahe Entscheidungen. Nach den Wahlen siegen die Lobbys und die Verbraucher/Bürger sind vergessen bzw. non-existent. So wird es auch mit dem Textilsiegel sein.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Fotostrecke
Fotostrecke: So testete Greenpeace Outdoor-Klamotten


Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: