Chinesisches Silber Ein-Dollar-Münze für 530.000 Euro versteigert

Ihr Seltenheitswert war einem Bieter viel wert: In Berlin wurde eine chinesische 1-Dollar-Münze für mehr als eine halbe Million Euro versteigert. Der Silberdollar stammt aus dem letzten Regierungsjahr des letzten chinesischen Kaisers.

Chinesische 1-Dollar-Münze aus dem Jahr 1911: Für eine halbe Million Euro versteigert
dpa

Chinesische 1-Dollar-Münze aus dem Jahr 1911: Für eine halbe Million Euro versteigert


Berlin - Das war ein guter Wechselkurs: Eine chinesische 1-Dollar-Münze ist auf einer Auktion in Berlin für mehr als eine halbe Million Euro versteigert worden. Der Silberdollar aus dem Jahr 1911 war eine Probeprägung aus dem letzten Regierungsjahr des letzten chinesischen Kaisers.

Ein unbekannter Bieter ersteigerte die Münze für 530.000 Euro, teilte das Auktionshaus mit.

Die Münze sei von größter Seltenheit. Nach dem Opium-Krieg (1840-1842) wurde China von US-Dollars überschwemmt. Daraufhin prägte das Reich im Jahr 1890 selber Münzen, die den Namen Dollar erhielten.

lgr/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.