EuGH-Urteil Tofubutter darf nicht Tofubutter heißen

Vegane Produkte dürfen nicht mit Namen wie Pflanzenkäse oder Tofubutter verkauft werden. Das hat der Europäische Gerichtshof entschieden.

Tofu
imago/ZUMA Press

Tofu


Sojamilch, Tofubutter, Pflanzenkäse: Rein pflanzliche Produkte dürfen dem höchsten Gericht der Europäischen Union zufolge nicht unter Bezeichnungen wie Milch oder Käse angeboten werden. Die höchsten Richter der EU verwiesen auf Regelungen im europäischen Recht, wonach die Bezeichnung Milch allein Produkten vorbehalten ist, die aus der "normalen Eutersekretion" von Tieren gewonnen werden. Das Gleiche gilt für Begriffe wie Rahm, Sahne, Butter, Käse oder Joghurt.

Wettbewerber hatten gegen das Unternehmen Tofutown aus der Eifel geklagt. Die Firma stellt rein pflanzliche, also vegane, Produkte her und vertreibt diese unter Namen wie Veggie-Cheese oder Cream, weist dabei aber immer auch auf den pflanzlichen Ursprung hin. Dennoch könne eine Verwechslungsgefahr für Verbraucher nicht ausgeschlossen werden, argumentierten die Richter. Der Verband Sozialer Wettbewerb hatte Tofutown vor dem Landgericht Trier auf Unterlassung verklagt, das wiederum den Fall nach Luxemburg zum EuGH verwies.

Das Urteil dürfte Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt freuen. Der CSU-Politiker hatte Ende 2016 Bezeichnungen wie "vegane Currywurst" den Kampf angesagt, weil solche Begriffe nach seiner Einschätzung die Verbraucher verunsicherten.

hej/dpa-AFX/Reuters



insgesamt 475 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
miiitch 14.06.2017
1. ....
Kakaobutter und Kokosmilch bitte nicht vergessen!
Abel Frühstück 14.06.2017
2.
Vernünfitg. Ich verstehe eh nicht, warum man Produkte wie Wurst, die man eigentlich meiden will, unbedingt imitieren will. Soll Tofu doch Tofu heißen und gut ist.
Dr. Cooper 14.06.2017
3. Man sollte meinen...
... das der Zusatz "vegan" ausreichen würde, aber da haben wohl wieder ein paar Spenden aus der Fleisch/Milchindustrie den Besitzer gewechselt.
DerBlicker 14.06.2017
4. richtig so
Wo keine Käse drin ist, darf keine Käse drauf stehen, siehe Analogkäse auf Pizza. Zudem hat es erzieherische Wirkung, die ganzen Veganer, die praktisch nur noch Ersatzstoffe konsumieren, sollen sich dessen ruhig bewusst sein, und sich nicht einreden, sie würden gesunde natürliche Produkte essen.
Ährengast 14.06.2017
5.
Da hat die Kakaobutter aber ganz schön Glück gehabt, dass bisher anscheinend keine Klagefreudiger bemerkt hat, dass sie sich auch nicht wirklich was mit Butter zu tun hat.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.