Glücksindex: Die meisten Deutschen sind mit ihrem Leben unzufrieden

In der Bundesrepublik wird genörgelt: Weniger als die Hälfte der Deutschen bewertet ihre Lebenssituation als gut. Zumindest mit ihren Wohn- und Arbeitsbedingungen sind sie jedoch zufriedener als Amerikaner und Briten.

Joggerin in Frankfurt/Oder: Deutsche treiben deutlich mehr Sport als Amerikaner Zur Großansicht
DPA

Joggerin in Frankfurt/Oder: Deutsche treiben deutlich mehr Sport als Amerikaner

Berlin - Ein neuer Index soll das Wohlbefinden messen - und die Deutschen schneiden dabei nur mäßig ab: Laut Umfrage bewerten nur 41 Prozent der befragten Deutschen ihre gegenwärtige Lebenssituation oder ihre nahe Zukunft als gut und erfolgreich. In den USA tun dies 53 Prozent, in Großbritannien 52 Prozent. Das geht aus dem Wellbeing-Index hervor, den das Marktforschungsinstitut Gallup zusammen mit dem Unternehmen Healthways am Dienstag erstmals für Deutschland präsentierte.

In der Gesamtbewertung hingegen, die außer der Einschätzung zur Lebenssituation auch Angaben zur Arbeit, Gesundheit und Grundversorgung berücksichtigt, haben die Deutschen auf dem Index knapp die Nase vorn: Insgesamt verteilten rund 68 Prozent hohe Punktzahlen.

Dabei zeigte sich im Detail: Die Deutschen treiben deutlich mehr Sport, haben weniger Depressionen und sind zufriedener mit ihrer Wohnsituation als die Menschen in den USA oder Großbritannien. Auch ihre Grundversorgung und die Arbeitszufriedenheit bewerten sie mit 90 und 55 Prozent deutlicher Zustimmung besser.

Migranten sind deutlich unzufriedener

Im innerdeutschen Vergleich schätzen Haushalte mit Kindern insgesamt ihre Lebenszufriedenheit höher ein als kinderlose Haushalte - allerdings mit Ausnahme der Einkommensgruppen im unteren Mittelfeld. Migranten bewerten ihr Wohlbefinden deutlich niedriger.

Der Wellbeing-Index, der in den USA und Großbritannien bereits seit einigen Jahren ermittelt wird, soll einen regelmäßigen, aktuellen Überblick über die Befindlichkeit der Deutschen geben. Rund 5000 Menschen wurden dazu seit März in einer repräsentativen Stichprobe befragt. Die Interviews laufen weiter und werden monatlich als Index veröffentlicht. Im kommenden Frühjahr sollen auch regionale Daten vorliegen.

Erst vor wenigen Tagen war der erste "Glücksatlas Deutschland" vorgestellt worden, der überwiegend ähnliche Ergebnisse aus den Daten der Sozio-Ökonomischen Panels der vergangenen Jahre herauszog. Dabei zeigten sich Kinder jedoch nicht unbedingt als Glücksgaranten: Sie machten vor allem den Großeltern Freude.

kra/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 23 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Detailliert
caecilia_metella 27.09.2011
"Dabei zeigte sich im Detail: Die Deutschen treiben deutlich mehr Sport, haben weniger Depressionen und sind zufriedener mit ihrer Wohnsituation als die Menschen in den USA oder Großbritannien." Was denkt der Deutsche darüber, der in Berlin nähe Stadtautobahn im 2. Hinterhof (3 Treppen) lebt? Vielleicht denkt er: Das darf ich niemandem sagen.
2. die drei Säulen des Glücks
ALG III 27.09.2011
Zitat von sysopIn der Bundesrepublik wird genörgelt: Weniger als die Hälfte der Deutschen bewertet*ihre Lebenssituation als gut. Zumindest mit ihren Wohn- und Arbeitsbedingungen sind sie jedoch zufriedener als Amerikaner und Briten. http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/0,1518,788726,00.html
Dass die meisten Deutschen mit ihrem Leben hadern, wundert mich überhaupt nicht. Die meisten Deutschen leben falsch. Ich selber schaffe es jetzt schon seit über 18 Jahren, mit nur sehr wenig auszukommen. Dafür fahre ich aber sehr viel Fahrrad und esse frisches Obst und Gemüse aus der Region. Bewegung, gesunde Ernährung und viel Schlaf sind letztlich die Grundbausteine des Glücks.
3. Aha..
capitolversicherung 27.09.2011
Zitat von ALG IIIDass die meisten Deutschen mit ihrem Leben hadern, wundert mich überhaupt nicht. Die meisten Deutschen leben falsch. Ich selber schaffe es jetzt schon seit über 18 Jahren, mit nur sehr wenig auszukommen. Dafür fahre ich aber sehr viel Fahrrad und esse frisches Obst und Gemüse aus der Region. Bewegung, gesunde Ernährung und viel Schlaf sind letztlich die Grundbausteine des Glücks.
Hört sich ja fast so an, als würden Sie andere für Ihren Lebensunterhalt arbeiten lassen...Sie "Glücklicher".
4. ohne Titel
ThumAndreas 27.09.2011
Zitat von ALG IIIDass die meisten Deutschen mit ihrem Leben hadern, wundert mich überhaupt nicht. Die meisten Deutschen leben falsch. Ich selber schaffe es jetzt schon seit über 18 Jahren, mit nur sehr wenig auszukommen. Dafür fahre ich aber sehr viel Fahrrad und esse frisches Obst und Gemüse aus der Region. Bewegung, gesunde Ernährung und viel Schlaf sind letztlich die Grundbausteine des Glücks.
Sie haben die vierte Säule vergessen: Selbstgerechtigkeit.
5. Im Detail
ArnoNuem 27.09.2011
Mit MEINEM Leben bin ich schon zufrieden. Verfüge zwar nicht gerade über üppige finanzielle Mittel, wohne aber gut, kann mir anständige Nahrung und Kultur leisten, habe die beste Frau der Welt und mit meinem Job bin ich mäßig zufrieden und Urlaub machen kann ich auch. Ganz privat also alles paletti. Ich bin aber auch ein soziales Wesen. Und da happert es. Mich nervt: zuviele Autos, zuviel Lärm, doofe Nachbarn, nicht gerade tollerante Menschen insgesamt, beschissene Politik, intelektuelle Leere in den Medien, selbstzufriedene ältere Menschen, orientierungslose jüngere Menschen, zu viele Till Schweigers und Veronika Ferres', zu wenig Walter Jens, Heinrich Böll, Joseph Beuyes, Romy Schneider, Hannah Arendt. Ich möchte diese Zustandsbeschreibung keinesfalls als Kulturpessimistisch verstanden wissen. Es ist die nackte Realität. Der blanke Wahnsinn. Überall Zoo und alles ohne Eintritt.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wirtschaft
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Verbraucher & Service
RSS
alles zum Thema Glück
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 23 Kommentare