Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Handy im Flugzeug: Lufthansa besteht auf Mobilfunkverbot

Telefonieren im Flugzeug: Airlines stehen Lockerungen skeptisch gegenüber Zur Großansicht
AP

Telefonieren im Flugzeug: Airlines stehen Lockerungen skeptisch gegenüber

Passagiere von US-Fluggesellschaften dürfen womöglich bald auch in der Luft mit Mobilgeräten telefonieren, doch die Lufthansa hält von derlei Plänen wenig. Zwar dürfen bei ihr an Bord in Zukunft SMS verschickt und im Internet gesurft werden, doch Anrufen bleibt verboten.

Frankfurt - Die Lufthansa will Handytelefonate während des Flugs auch weiterhin verbieten. Die US-Telekomaufsicht FCC hatte vorgeschlagen, das Handyverbot in Flugzeugen aufzuheben. "Es ist an der Zeit, unsere restriktiven und überholten Bestimmungen zu überarbeiten", hieß es in einer Mitteilung der Behörde. Deren Chef Tom Wheeler sagte, die Technik sei inzwischen so ausgereift, dass Mobilfunk während des Fluges ohne Sicherheitsrisiko genutzt werden könne.

Bereits bei einem Treffen am 12. Dezember will die FCC eine Vorgabe verabschieden, wonach die Nutzung von Handys oder Tablet-Computern in den Netzen 3G und 4G während des Fluges erlaubt wird. Beim Start und bei der Landung müssen die Geräte aber weiterhin abgeschaltet sein beziehungsweise in den Flugmodus versetzt werden.

Bei Flugbegleitern und vielen Airlines war der Vorschlag auf Kritik gestoßen. "Wir wissen, dass sich die deutliche Mehrheit der Fluggäste durch Telefonate gestört fühlt. Auch nach den jüngsten Ankündigungen erreicht mich eher Zustimmung für diese Position", sagte Lufthansa-Produktchef Reinhold Huber der "WirtschaftsWoche".

Auch US-Airlines zeige sich einer Lockerung gegenüber skeptisch

Trotzdem stattet die Lufthansa derzeit die gesamte Langstreckenflotte mit Mobilfunktechnik aus, um Passagieren SMS, MMS und Internetzugang zu ermöglichen. "Wer unbedingt telefonieren möchte, kann dies per fest installiertem Satellitentelefon tun", sagte Huber.

So oder so dürfte noch mindestens ein Jahr vergehen, bis Passagiere von amerikanischen Airlines tatsächlich während des Fluges telefonieren dürfen. Erstens muss auch die US-Bundesluftfahrtbehörde FAA ihre Genehmigung erteilen. Zudem müssen die US-Fluggesellschaften selbst entscheiden, ob sie ihren Fluggästen Handy-Telefonate erlauben - und gegebenenfalls ihre Maschinen umrüsten.

Dass dies geschehen wird, ist nicht sicher. Delta Airlines teilte etwa mit, auch nach Genehmigung durch die FCC keine Mobiltelefonate während des Flugs erlauben zu wollen. Grund seien "überwältigende Vorbehalte" der Kunden dagegen, wie aus Rückmeldungen hervorgehe. Auch United Continental und Southwest Airlines äußerten sich skeptisch.

mhe/dpa

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 59 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Ich sehe da keine Probleme
marlon.shanghai 30.11.2013
... ob man sich nun mit seinem Gegenüber rechts oder links von einem oder am Telefon unterhält ist doch vollkommen egal. Ich fände es super, endlich auf meinem Tablet auch im Flugzeug lesen zu dürfen... Wurde bei Air China häufiger darauf hingewiesen, es auszuschalten...
2.
no_title 30.11.2013
Zitat von sysopAPPassagiere von US-Fluggesellschaften dürfen womöglich bald auch in der Luft mit Mobilgeräten telefonieren, doch die Lufthansa hält von derlei Plänen wenig. Zwar dürfen bei ihr an Bord in Zukunft SMS verschickt und im Internet gesurft werden, doch Anrufen bleibt verboten. http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/handyverbot-im-flugzeug-lufthansa-verteidigt-mobilfunkverbot-a-936520.html
Danke, Lufthansa! Man kann's mit der Rundumdieuhrundüberallerreichbarkeit nämlich echt auch übertreiben. Ich jedenfalls bin froh über jede handyfreie Zone und dass ich mir das Gelaber jetzt nicht auch noch im engen Flieger anhören muss.
3. Telefonieren sollte
domihe 30.11.2013
im Flieger unbedingt verboten bleiben!Spätestens wenn man mit dem Bus von einer Außenposition abgeholt wird, sind die ersten lästigen Lande-meldungen nicht mehr zu überhören. Und was da für ein Mist erzählt wird! Die Leute haben keinerlei Hemmungen über Intimes oder Geschäftliches laut zu plappern! Es nervt nur! Und jetzt stellen Sie sich mal einen 12 Stundenflug nach Südamerika vor - neben Ihnen hockt so ein wichtiger Mensch der die ganze Zeit Stuss erzählt! Ich könnte jeden verstehen, der seinen Sitznachbarn zum Teufen wünscht - oder sein Telefon kaputt macht!
4. Gut so
karend 30.11.2013
Zitat von sysopAPPassagiere von US-Fluggesellschaften dürfen womöglich bald auch in der Luft mit Mobilgeräten telefonieren, doch die Lufthansa hält von derlei Plänen wenig. Zwar dürfen bei ihr an Bord in Zukunft SMS verschickt und im Internet gesurft werden, doch Anrufen bleibt verboten. http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/handyverbot-im-flugzeug-lufthansa-verteidigt-mobilfunkverbot-a-936520.html
Gute Entscheidung! Schon in den Bahnen (DB "Hallo, hörst Du mich? Hallo? H A L L O?!!!" oder laute Telefonate in U-/S-Bahn) empfinde ich es sehr oft als störend. Etwas mehr Rücksicht wäre schon angebracht.
5. Die Flugbegleiter verwechseln anscheinend etwas
penie 30.11.2013
Natürlich muß eine Luftverkehrsüberwachungsbehörde ein aus vermeintlichen Sicherheitsgründen ausgesprochenes Verbot aufheben, wenn klar wird, dass es nicht erforderlich ist. Das hat nichts mit dem Störpotential des Telefonierens zu tun. Letzteres zu verbieten, ist jeder Fluggesellschaft freigestellt.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Check-in-Schalter, Startbahn, Terminal: Weltweit bestehen Airports aus den immer gleichen Elementen - und sind doch so verschieden. Wie gut kennen Sie die Kathedralen der Globetrotter? Beweisen Sie Ihre Jetset-Tauglichkeit im Flughafen-Quiz!

Fotostrecke
Skytrax-Ranking: Die besten Airlines der Welt


Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: