Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Hohe Tabaksteuer: Raucher verschmähen Filterzigaretten

Bei diesen Preisen vergeht vielen Rauchern die Lust aufs Qualmen: Der Absatz von Zigaretten ist 2012 auf den niedrigsten Wert seit der Wiedervereinigung gesunken. Grund für den Minusrekord ist vor allem die gestiegene Tabaksteuer.

Zigaretten: Die hohen Steuern zeigen Wirkung Zur Großansicht
DPA

Zigaretten: Die hohen Steuern zeigen Wirkung

Wiesbaden - Die jahrelange Anti-Tabak-Politik in Deutschland zeigt offenbar Wirkung: Im Jahr 2012 wurden laut Statistischem Bundesamt nur noch 82,4 Milliarden Zigaretten versteuert - knapp sechs Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Damit liegt der Absatz so niedrig wie noch nie seit der Wiedervereinigung. Zum Vergleich: Im Jahr 2000 wurden noch 140 Milliarden Zigaretten versteuert.

Auch der Absatz von Zigarren und Zigarillos ging 2012 um zehn Prozent zurück, die Menge des versteuerten Feinschnitts gab leicht um 0,4 Prozent nach. Hingegen stieg der Absatz von Pfeifentabak um 12,4 Prozent.

Grund für den sinkenden Zigarettenabsatz dürfte die Anti-Tabak-Politik der vergangenen Jahre sein. Seit Anfang 2011 mussten die Raucher in Deutschland drei Erhöhungsrunden bei der Tabaksteuer verkraften. Allein 2012 war der Durchschnittspreis für eine Zigarette um 3,5 Prozent auf 24,4 Cent gestiegen.

Der Staat nimmt weniger ein

Bis einschließlich 2015 stehen jeweils zum Jahreswechsel weitere Steuererhöhungen für Zigaretten und Feinschnitt an. In welchem Umfang die Industrie die Steuererhöhung 2013 an die Kunden weitergibt, ist offen. Einige Unternehmen wollen dem Vernehmen nach darauf verzichten.

Seit Jahresbeginn muss die Branche bei einem Packungspreis von 5 Euro 3,68 Euro statt zuvor 3,65 Euro Tabak- und Umsatzsteuer an den Staat abführen, sagte ein Sprecher des Deutschen Zigarettenverbands in Berlin. Der Gesamtsteueranteil für den Staat liege pro Zigarette weiter durchschnittlich bei 73 Prozent.

Ob in Deutschland im vergangenen Jahr tatsächlich weniger gequalmt wurde, ist allerdings eine andere Frage, wie ein Statistiker betonte: "Niemand weiß, wie viele nicht versteuerte Zigaretten geraucht worden sind." Das könne entweder Schmuggelware sein oder legal im Ausland erworbene Tabakwaren. Vor allem Raucher, die nahe zu östlichen Nachbarländern lebten, deckten sich häufig dort mit Zigaretten ein.

Erst in der vergangenen Woche hatte der Zigarettenverband allerdings berichtet, dass der Anteil der nicht in Deutschland versteuerten, aber hierzulande konsumierten Zigaretten 2012 leicht gesunken sei - von 22,1 Prozent auf 20,6 Prozent.

Für die Bundesregierung hat der Erfolg in der Gesundheitspolitik einen Preis: Die Einnahmen aus der Tabaksteuer fielen 2012 trotz Steuererhöhung um fast zwei Prozent auf 14,13 Milliarden Euro.

Diesen Artikel...
Forum - Diskussion über diesen Artikel
insgesamt 123 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. eigentlich eine gute Nachricht,
Ernesto_de_la_Vita 21.01.2013
aber da es unserem Finanzminister nicht um die Gesundheit der Menschen geht, befürchte ich demnächst die Einführung einer Nichtrauchersteuer.
2.
franko_potente 21.01.2013
Zitat von sysopDPABei diesen Preisen vergeht vielen Rauchern die Lust aufs Qualmen: Der Absatz von Zigaretten ist 2012 auf den niedrigsten Wert seit der Wiedervereinigung gesunken. Grund für den Minus-Rekord ist vor allem die gestiegene Tabaksteuer. Hohe Tabaksteuer: Absatz von Zigaretten bricht ein - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/hohe-tabaksteuer-absatz-von-zigaretten-bricht-ein-a-878864.html)
wie wird das denn, wenn die einnahmen aus der Tabaksteuer gen 0 fallen. Wo werden denn dann die 14 MRD eingetrieben? Auto? Fernsehen? Zwangsabgabe "Demokratie" ?
3. Der Bundesblödel glaubt eben alles
Helotie 21.01.2013
Mülltrennung, Tabak, Fleisch, Alkohol, Zucker, Fette......... Der Staat mischt sich immer mehr ungefragt in mein Privatleben ein. Gleichzeitig aber versaut mir die Industrie nonchalant meine Gesundheit. Wahlen ändern nichts. Seit gestern - FDP fast 10% - plädiere ich für russische Wahlbeobachter. Wir sind noch nie der Staat gewesen und werden es auch niemals sein. "Nur eine glückliche Nation bringt heitere Menschen hervor". Goethe
4. Ein Lob an meinen Freund ...
westerwäller 21.01.2013
Zitat von sysopDPABei diesen Preisen vergeht vielen Rauchern die Lust aufs Qualmen: Der Absatz von Zigaretten ist 2012 auf den niedrigsten Wert seit der Wiedervereinigung gesunken. Grund für den Minus-Rekord ist vor allem die gestiegene Tabaksteuer. Hohe Tabaksteuer: Absatz von Zigaretten bricht ein - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/hohe-tabaksteuer-absatz-von-zigaretten-bricht-ein-a-878864.html)
... Nguyen Van Binh, der mich die Steuererhöhungen der um meine Gesundheit ach so besorgten Politiker schon seit Jahren locker aussitzen lässt ... ... und er freut sich auch über jede Steuererhöhung. Würde gerne auch so ein Auto fahren wie der ...
5.
flöter_c. 21.01.2013
Früher habe ich meine Zigaretten in benachbarten "östlichen" Ausland gekauft, jetzt "dampfe" ich die E-Zigarette. Ist noch billiger und unschädlich.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: