Gefahr von Durchfallerkrankungen Iglo ruft Petersilie-Produkte zurück

Es drohen schwere Durchfallerkrankungen: Iglo hat den Rückruf seiner Tiefkühl-Petersilie um sechs Produkte erweitert.

Rückruf von TK-Petersilie
obs/iglo Deutschland

Rückruf von TK-Petersilie


Der Tiefkühlkosthersteller Iglo warnt vor dem Verzehr von sieben Produkten, in denen Petersilie enthalten ist. Wegen des Verdachts auf gefährliche Bakterien hat das Unternehmen seinen Rückruf deutlich ausgeweitet.

Verbraucher sollen die Produkte entsorgen. Iglo erstattet bei Zusendung des Verpackungsabschnitts den Kaufpreis. Bereits am 1. Juni hatte das Unternehmen vor dem Verzehr der tiefgekühlten Petersilie gewarnt.

Gefahr von Durchfallerkrankungen

Es handelt sich um folgende Produkte:

  • Petersilie 40 Gramm
  • 8-Kräuter 50 Gramm
  • Gartenkräuter 40 Gramm
  • Salatkräuter 50 Gramm
  • Kräuter der Provence 50 Gramm
  • Italienische Kräutermischung 50 Gramm
  • Suppengrün 70 Gramm

Grund für die Erweiterung des vorsorglichen Rückrufs sei, dass bei Untersuchung einer Probe von Petersilie VTEC Bakterien (Verotoxin bildende E.coli) vorgefunden wurden. Diese können beim Verzehr von roher Ware zu gesundheitlichen Problemen wie schweren Durchfallerkrankungen führen.

brt/dpa



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
dasfred 16.06.2018
1. Das große Übel an Rückrufaktionen
Ich kaufe früh morgens für den Tag ein. Das Gros ist dann bis Mittag verarbeitet und verzehrt. Lediglich Konserven oder Reis und Nudeln kaufe ich auf Vorrat und kann sie dann noch aussortieren. Wenn ich die vielen Rückruf Zettel im Supermarkt sehe, frage ich mich manchmal, ob ich erstmal alles bis kurz vor Ablauf liegen lassen sollte oder doch auf meine noch recht robuste Verdauung vertrauen soll. Bisher ist alles gut gegangen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.