Aldi, Lidl & Co Behörden warnen vor Salmonellen in Bio-Eiern

Das Bundesamt für Verbraucherschutz vermutet Salmonellen in bestimmten Eiern der großen Supermarktketten. Betroffen sind sechs Bundesländer.

Ei, Ei, Ei
DPA

Ei, Ei, Ei


Verbraucherbehörden warnen vor einer möglichen Salmonellenbelastung in einer bestimmten Charge von Bio-Eiern. Betroffen sind Zehner- und Sechser-Packungen von Eiern der Firma Eifrisch aus Lohne (Kreis Vechta) in Niedersachsen.

Die Warnung bezieht sich auf Eier des Lieferanten Janning mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum vom 03.07.2018 bis 07.07.2018 und der Chargennummer 0-DE-0356331, die bei den Supermärkten Penny, Kaufland, Aldi Nord, Aldi Süd, Real, Lidl und Netto erhältlich waren. Betroffen sind den Angaben zufolge die Bundesländer Baden-Württemberg, Brandenburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein.

Das Portal "lebensmittelwarnung.de", das von den Bundesländern und dem Bundesamt für Verbraucherschutz betrieben wird, veröffentlichte die Warnung am Dienstag. Im Rahmen einer Eigenuntersuchung des Lieferanten seien Salmonellen in den Eiern nachgewiesen worden. "Vor dem Verzehr dieser Eier wird dringend abgeraten", sagte das Unternehmen. Eier mit anderem Haltbarkeitsdatum seien nicht betroffen.

Die Supermärkte sollen die kontaminierten Eier bereits aus dem Verkauf genommen haben. Verbraucher, die Eier mit der genannten Chargennummer und den betreffenden Mindesthaltbarkeitsdaten haben, sollen diese im Geschäft zurückgeben Unternehmen. Dsagte das Unternehmen. Der Preis würde dann erstattet.

Eine Salmonellen-Erkrankung äußert sich innerhalb einiger Tage nach der Infektion mit Durchfall, Bauchschmerzen sowie gelegentlich mit Erbrechen und Fieber. Die Beschwerden würden in der Regel nach mehreren Tagen von alleine wieder abklingen, schreiben die Behörden. Insbesondere Säuglinge, Kleinkinder, Senioren und Menschen mit geschwächtem Abwehrsystem könnten aber schwerere Krankheitsverläufe entwickeln.

Video: Iss Richtig - Woran erkenne ich ein gutes Ei?

SPIEGEL TV

ire/dpa-afpx



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.