Energie-Umfrage Strompreise sollen erstmals seit 14 Jahren sinken

An der Börse fällt der Strompreis seit Langem, dennoch haben viele Versorger ihre Tarife erhöht. Nun ist eine Trendwende in Sicht: Laut einer Umfrage dürfte eine Durchschnittsfamilie im nächsten Jahr bis zu 35 Euro sparen.

Stromzähler: Einsparungen von 30 bis 35 Euro
AP

Stromzähler: Einsparungen von 30 bis 35 Euro


Berlin - Nachdem die Strompreise in Deutschland über 14 Jahre konstant gestiegen sind, könnten sie 2015 erstmals rückläufig sein. Im Schnitt seien zum Jahreswechsel Preissenkungen um 2,4 Prozent geplant, berichtet die Deutsche Presse-Agentur unter Berufung auf eine Umfrage unter Preisvergleichsportalen.

Politiker und Verbraucherschützer fordern seit Langem sinkende Strompreise. Denn die Großhandelspreise, zu denen die Energiekonzerne ihren Strom einkaufen, fallen seit Jahren und befinden sich mittlerweile auf dem niedrigsten Stand seit 2005. Erhöht wurde der Druck auf die Konzerne, nachdem kürzlich bekannt wurde, dass die Ökostromlage 2015 von bisher 6,24 Cent auf 6,17 Cent je Kilowattstunde sinkt. Ihre Preiserhöhungen hatten die Versorger nicht zuletzt mit der staatlichen Abgabe begründet.

Preisveränderungen müssen den Kunden sechs Wochen vor Inkrafttreten mitgeteilt werden. Für 2015 endet diese Frist am Donnerstag. Durch die geplanten Preissenkungen kann ein vierköpfiger Durchschnittshaushalt im Grundversorgungstarif nach Angaben der Preisvergleichsportale 30 bis 35 Euro im Jahr sparen.

dab/dpa

Forum - Diskussion über diesen Artikel
insgesamt 94 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
derigel3000 20.11.2014
1.
Das glaube ich erst, wenn ichs auf der Abrechnung sehe. Die Konzerne scheffeln sich doch schon seit langem die Taschen Jahr für Jahr mehr voll, obwohl die Strompreise sinken.
zappotin 20.11.2014
2. können, kann, dürften...
Die Energieindustrie lässt sich von niemanden unter Druck setzten..da ist doch schon wieder irgendwas anderes im Busch. Eine 4-köpfige Familie könnte (!!) im nächsten Jahr 35 Euro sparen. Na, das ist ja mal eine Ansage. Danke. Kann man dann 1x zusammen ins Schwimmbad gehen.
privado 20.11.2014
3. Naja...
Echte Stromverschwender können durch die Preissenkung bestimmt etwas sparen. Mein Versorger hat mir gestern mitgeteilt, dass ich im kommenden Jahr 1,80 EUR weniger bezahlen muss (p.a.). Die Preissenkung ist also keinen Artikel wert.
bande_de_malfaiteurs 20.11.2014
4. Hören Sie auf zu jammern.
Zitat von zappotinDie Energieindustrie lässt sich von niemanden unter Druck setzten..da ist doch schon wieder irgendwas anderes im Busch. Eine 4-köpfige Familie könnte (!!) im nächsten Jahr 35 Euro sparen. Na, das ist ja mal eine Ansage. Danke. Kann man dann 1x zusammen ins Schwimmbad gehen.
Seien Sie den großen 4 zutiefst dankbar, dass man Ihnen dieses Almosen zugesteht. Was glauben Sie wie froh die Franzosen wären, sie bekämen bei einem Strompreis von 11 ct / kwh eine Rückerstattung oder Preissenkung. Wat nix kost is auch nix. Deutscher Strom ist schließlich der beste der Welt.
testi 20.11.2014
5. Fragwürdig
Ich glaube nicht, dass die Strompreise für den Endkunden sinken werden. Es lässt sich einfach zu schön alles auf "die böse Energiewende" schieben. Und solange es der Michel glaubt...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.