Konsumklima vor Weihnachten Verbraucher wollen kräftig shoppen

Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft steigt die Kauflaune der Verbraucher in Deutschland. In diesem Jahr werden sie im Schnitt 280 Euro für Weihnachtsgeschenke ausgeben.

Altmarktgalerie in Dresden
DPA

Altmarktgalerie in Dresden


Die Konsumfreude der Deutschen verbessert sich rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft wieder. "Die stabile Stimmung der Verbraucher hinsichtlich der Konjunktur- und Einkommenserwartung sorgt zum Jahresende für Kauflaune", erklärten die Marktforscher der GfK in Frankfurt. Das Forschungsinstitut befragt monatlich 2000 Verbraucher zu deren Erwartungen.

Der monatliche GfK-Konsumklimaindex erhöhte sich nach zwei Rückgängen in Folge für den Dezember wieder auf 9,8 Punkte. Im Vormonat war der Index mit 9,7 Zählern erstmals seit Juni unter die 10-Punkte-Marke gefallen.

Die Deutschen wollen der Umfrage zufolge im Schnitt 280 Euro für Weihnachtsgeschenke ausgeben. Das seien sechs Euro mehr als im Vorjahr. Spielwaren, Gutscheine und Bekleidung seien dabei erneut die Top-Präsente. "Auch Bargeld wird wie bereits in den vergangenen Jahren ein beliebtes Geschenk sein", so GfK-Handelsexperte Wolfgang Adlwarth. 3,5 Milliarden Euro würden die Deutschen voraussichtlich in bar verschenken.

Das Geschäft in den Monaten November und Dezember ist für den Einzelhandel besonders umsatzstark und damit laut Branchenverband HDE "die wichtigste Zeit des Jahres". Dabei wird das Shoppen im Internet immer wichtiger. Mehr als die Hälfte der Befragten orderten mindestens ein Geschenk online.

"Ob der für viele überraschende Ausgang der US-Wahlen die Stimmung nachhaltig beeinflussen wird, bleibt abzuwarten", so die Experten von GfK. Die Forscher bekräftigten ihre Prognose, wonach die realen privaten Konsumausgaben in Deutschland 2016 im Vergleich zum Vorjahr um etwa zwei Prozent zulegen werden.

hej/dpa/Reuters

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.