Software-Flaute SAP legt drastisches Sparprogramm auf

SAP reagiert auf die schlechte Geschäftslage: Der Software-Konzern verordnet sich ein hartes Spardiktat. Reisen werden gestrichen, Dienstwagenbestellungen überprüft und der Vorstand opfert Urlaubstage.


Heidelberg - SAP Chart zeigen geht auf Sparkurs: Wie die "Rhein-Neckar-Zeitung" berichtet, informierten die Vorstandssprecher Henning Kagermann und Leo Apotheker die Mitarbeiter am Mittwochabend per E-Mail über die "sofort gültigen Kostensparmaßnahmen". Am Montag hatten Kagermann und Apotheker bereits einen Einstellungsstopp verhängt und weitere Maßnahmen angekündigt, ohne Details zu nennen.

SAP-Logo: "Wir müssen alles tun, um Kosten einzusparen"
Getty Images

SAP-Logo: "Wir müssen alles tun, um Kosten einzusparen"

Jetzt konkretisiert das Management die Pläne: Alle Reisen ohne Kundenbezug sind dem Bericht zufolge gestrichen, Besprechungen sind in SAP-Gebäuden abzuhalten und alle zurzeit unbesetzten Stellen fallen weg. Bereits bestehende Bestellungen von Büroausstattung und Firmenwagen würden "einer kritischen Prüfung unterzogen", neue Bestellungen seien untersagt worden.

"Wir müssen alles tun, um die Kosten einzusparen, die wir beeinflussen können", zitiert die Zeitung die Vorstandschefs. Jedes Vorstandsmitglied spendet dem Bericht zufolge zehn Urlaubstage, um Kosten zu reduzieren. Die Mitarbeiter könnten dies auch tun, so der Hinweis der Firmenchefs.

"Alle genannten Maßnahmen sind sehr ernst zu nehmen, da wir die weitere Entwicklung der Marktsituation nicht vorhersehen können", schreiben Kagermann und Apotheker. "Wir möchten nicht in eine Lage kommen, in der wir einschneidendere Maßnahmen erwägen müssen."

SAP bestätigte das Schreiben. Das größte europäische Software-Unternehmen hat mit der internationalen Finanzkrise zu kämpfen. Am Montag hatte Kagermann bekanntgegeben, dass der Umsatz im dritten Quartal unter den Erwartungen liege. Viele Unternehmenskunden seien beunruhigt. Genaue Zahlen will SAP am 28. Oktober vorlegen.

suc/Reuters/dpa-AFX



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.