SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

22. April 2013, 08:14 Uhr

Fachkräftemangel

Bahr will Pflegekräften Zuwanderung erleichtern

In Deutschland fehlen Altenpfleger und Krankenschwestern, Gesundheitsminister Bahr will nun ausländischen Fachkräften den Zugang erleichtern. "Die Hürden sind zu hoch", kritisiert der FDP-Mann.

Berlin - Angesichts des Pflegenotstands fordert Gesundheitsminister Daniel Bahr eine deutliche Lockerung der Zuwanderungsregeln für ausländische Kräfte. "Wir brauchen Zuwanderung, auch wenn das allein die Probleme in der Pflege nicht lösen wird", sagte Bahr der "Welt".

Bei den Medizinern habe man erreicht, dass die Zuwanderung deutlich erleichtert werde, sagte der FDP-Politiker weiter. In der Pflege habe die Union das abgelehnt. "Die Hürden sind immer noch zu hoch", kritisierte Bahr. "Die Vorrangprüfung für Pflegekräfte muss fallen", forderte der Gesundheitsminister.

Er verwies auch auf das Notfallpaket von mehr als einer Milliarde Euro, das das Kabinett in der vergangenen Woche für die Kliniken beschlossen hatte. "Ich erwarte, dass die Krankenhäuser zusätzliche Pflegestellen schaffen", sagte der Minister.

Ein Problem ist die schlechte Bezahlung im Pflegebereich. Für Bahr sind Arbeitgeber und Arbeitnehmer für die Höhe der Löhne verantwortlich. Das könne aber "noch besser werden", fügte er hinzu. In einer alternden Bevölkerung werde es mehr Nachfrage nach Pflege geben, umso attraktiver werde auch der Beruf dort.

cte/Reuters

URL:


© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH