Augenblick: Gratwanderung

AFP

Ein obdachloses Kind auf den Trägern der Quezon-Brücke in Manila: Die Philippinen leiden unter großen wirtschaftlichen Problemen. Jeder vierte Einwohner lebt in Armut, acht bis neun Millionen Philippiner sind ausgewandert. Präsident Benigno Aquino hat nun die Steuern auf Alkohol und Tabak deutlich erhöht. Mit dem Geld sollen Programme für Bildung, Gesundheit und Landwirtschaft finanziert werden.

Archiv: Alle Tage, alle Bilder

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH