Bloombergs Milliardärsranking Gates stößt Slim vom Reichen-Thron

Wachwechsel im Ranking der Supermilliardäre: Bill Gates ist nach Schätzungen des Finanzdienstleisters Bloomberg wieder der reichste Mann der Welt - er überholte demnach den Mexikaner Carlos Slim. Das Vermögen des Ex-Microsoft-Chefs wird auf 72,7 Milliarden Dollar beziffert.

Unternehmer Gates: Geschätztes Vermögen von 72,7 Milliarden Dollar
AFP

Unternehmer Gates: Geschätztes Vermögen von 72,7 Milliarden Dollar


New York - Über Bill Gates kursieren viele Legenden. Eine lautet: Wenn ihm ein 100-Dollar-Schein aus der Hand fällt, hat er durch die Zinsen auf seinem Konto das Geld schneller wieder eingenommen, als er sich bücken kann, um die Banknote aufzuheben. Der Finanzdienstleister Bloomberg kürt den Ex-Microsoft-Chef nun noch mit einem anderen legendären Titel: Er schätzt, dass Gates wieder der reichste Mann der Welt ist.

Auf der von Bloomberg erhobenen Liste der Milliardäre überholte der Microsoft-Gründer am Donnerstag den mexikanischen Telekom-Tycoon Carlos Slim Helu. Gates wurde auf 72,7 Milliarden Dollar geschätzt, der Mexikaner auf 72,1 Milliarden Dollar.

Die Angaben zu den Vermögen der Superreichen sind letztlich immer Orientierungswerte. Dennoch geben sie eine Vorstellung über die Dimensionen der Vermögen. Ein einzelner Mann hätte ihr zufolge ein Vermögen, dass in etwa der jährlichen Wirtschaftsleistung des Oman im Jahre 2012 entspricht. Der arabische Staat liegt in puncto Wirtschaftsleistung global gesehen immerhin auf Platz 56.

Gates' Vermögen ist laut Bloomberg stark gestiegen. Hintergrund sei der stark gestiegene Aktienkurs von Microsoft, Ex-Chef Gates ist dort noch immer Großaktionär. Dagegen habe das Vermögen von Carlos Slim Helu unter einem neuen Gesetz in seinem Heimatland gelitten, das die Marktmacht des Telekom-Unternehmers brechen solle.

Bloomberg aktualisiert seine Liste täglich. Bekannter noch als die Schätzung des Finanzdienstleisters ist die einmal im Jahr erscheinende Rangliste des US-Magazins "Forbes". Mit Stand März ist darin noch Carlos Slim Helu die Nummer eins - mit 73 Milliarden Dollar. Gates kam laut "Forbes" im März auf 67 Milliarden Dollar. Der Modezar Amancio Ortega ("Zara") belegte mit 57 Milliarden Dollar den dritten Platz. Auf Rang vier folgte Warren Buffett mit 53,5 Milliarden Dollar.

Fotostrecke

11  Bilder
"Forbes"-Liste der Milliardäre: Der Absturz des Mark Zuckerberg

Der Autor auf Facebook

ssu/dpa



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 51 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
plasmopompas 17.05.2013
1.
Zitat von sysopAFPWachwechsel im Ranking der Supermilliardäre: Bill Gates ist nach Schätzungen des Finanzdienstleisters Bloomberg wieder der reichste Mann der Welt - er überholte demnach den Mexikaner Carlos Slim. Das Vermögen des Ex-Microsoft-Chefs wird auf 72,7 Milliarden Dollar beziffert. http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/bloomberg-bill-gates-stoesst-carlos-slim-vom-reichen-thron-a-900409.html
Na, da muß Bill Gates aber noch ein bißchen sparen um an Dagobert Ducks Fantastilliarden heran zu kommen.
curti 17.05.2013
2. Das mit dem......
Zitat von sysopAFPWachwechsel im Ranking der Supermilliardäre: Bill Gates ist nach Schätzungen des Finanzdienstleisters Bloomberg wieder der reichste Mann der Welt - er überholte demnach den Mexikaner Carlos Slim. Das Vermögen des Ex-Microsoft-Chefs wird auf 72,7 Milliarden Dollar beziffert. http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/bloomberg-bill-gates-stoesst-carlos-slim-vom-reichen-thron-a-900409.html
.....100-Dollar Schein ist gut, zeigt es doch wie pervertiert das Zins-System ist, wenn einer innert der Reaktionszeit damit mehr verdienen kann als viele Weltbürger im Monat, teilweise sogar Jahr. Selbst hier in D erreichen viele eine solche Einnahme trotz harter Arbeit den ganzen Tag nicht. Aber alle müssen zum Zinseswohl dieses einen funktionieren. Wahre "Freiheit"!
Stelzi 17.05.2013
3. Find ich gut
Denn im Gegensatz zu den meisten anderen auf diesen Listen (Ausnahme: Buffett) nutz Gates seinen Reichtum bekanntlich um Gutes zu tun. Je mehr Rendite seine Beteiligungen also abwerfen, desto grosszügiger und länger kann seine Stiftung sinnvoll Geld für Gute Zwecke ausgeben.
martin2011ac 17.05.2013
4. Evident
So reich wie Bill mit seiner Microsoft geworden ist, würde ich mit meiner jb-webs.com auch gern werden. Spaß beiseite, dass Märchen vom guten Bill Gates, der an jedes seiner Kinder lediglich „zehn Millionen vererben will“ und den Rest an die Armen dieser Welt spendet ist doch nur eine Nebelkerze. Sicherlich, der Mann gibt viele Milliarden für Wohltätige Zwecke, aber er greift nicht wirklich ein. Dabei glaube ich gern dass er glaubt was er da so erzählt, aber leider ist er halt der Besitz seines Besitzes und hat wahrscheinlich einfach nicht den Mut wirklich etwas abzugeben, weil würde er wirklich etwas abgeben, müsste sein Vermögen heute bei 20 oder 30 Milliarden liegen, oder? Aber es gibt noch schlimmere Pharisäer, zum Beispiel Bono von U2, der angeblich eine Milliarde mit Facebook verdient hat und seine Platten Verkäufe damit abkurbelt, dass er sich das Image eines engagierten Menschen zu legt - wäre doch mal interessant wenn SPON hier recherchiert was Bono denn jetzt mit dem vielen Geld so anstellt …
wortfeil25 17.05.2013
5. eigenartige Welt?
Mit nicht materiellen Produkten wird hute offensichtlich das größte Geld gemacht? Gates ist sich wenigstens einer sozialen Verantwortung bewusst und hat als Lebenswerk etwas bahnbrechendes begonnen. Zuckerberg kann ich noch schlecht beurteilen - aber der dicke Mexikaner hat mit einer bereits vorhandenen Technologie seine Mitbürger m.E. schamlos bestohlen? Wer in einem doch noch von viel Armut, Leid und Gewalt geprägtem Land mit Telefongebühren (wenn er nicht auch Drogenboss nebenbei war?) zu´m reichsten Mann der Welt wird - dann hat er gestohlen und betrogen - der sollte für den Rest seines guten Lebens zur Strafe hinter Gitter?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.