Brüssel: EU-Gipfel einigt sich auf Kompromiss zur Bankenaufsicht

Beim Gipfeltreffen in Brüssel haben sich die EU-Staats- und Regierungschefs über einen Fahrplan zur Bankenaufsicht geeinigt. Der rechtliche Rahmen des Riesenvorhabens soll bis Jahresende stehen, 2013 soll es schrittweise umgesetzt werden. Das teilten Verantwortliche der EU-Kommission per Twitter mit.

Merkel und Hollande am Donnerstagabend in Brüssel: Eilig anberaumtes Vorgespräch Zur Großansicht
DPA

Merkel und Hollande am Donnerstagabend in Brüssel: Eilig anberaumtes Vorgespräch

Brüssel - Die EU-Staats- und Regierungschefs haben sich bei ihrem Gipfeltreffen in Brüssel auf einen Start der europäischen Bankenaufsicht im kommenden Jahr verständigt. Bis Ende 2012 solle ein politischer Rahmen für die Bankenunion stehen, worauf diese 2013 schrittweise umgesetzt werden solle, teilte ein Kommissionssprecher am Donnerstagabend über den Kurznachrichtendienst Twitter mit.

Zwischen Frankreich und Deutschland hatte es zum Gipfelauftakt noch deutliche Meinungsverschiedenheiten in der Frage gegeben.

Die neue mächtige Aufsicht ist Voraussetzung dafür, dass marode Banken in Krisenstaaten aus dem Rettungsfonds ESM direkt Hilfen erhalten können. Laut EU-Diplomaten kann diese Rekapitalisierung im Laufe des nächsten Jahres starten - die genauen Bedingungen müssten die Finanzminister aber noch klären.

Um den Zeitplan hatte es heftigen Streit zwischen Deutschland und Frankreich sowie deren jeweiligen Verbündeten aus dem Norden und dem Süden der Europäischen Union gegeben. Während die "Südländer" auf das Startdatum 1. Januar 2013 drängten, pochte Deutschland auf genügend Zeit zur Umsetzung und Nachbesserungen.

kha/dpa/AFP

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 13 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. gemerkelt
pennywise_the_clown 18.10.2012
Zitat von sysopDPABeim Gipfeltreffen in Brüssel haben sich die 27-EU-Staaten über einen Fahrplan zur Bankenaufsicht geeinigt. Der rechtliche Rahmen des Riesenvorhabens soll bis Jahresende stehen, 2013 soll es schrittweise umgesetzt werden. Das teilten Verantwortliche der EU-Kommission per Twitter mit. http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/bruessel-eu-gipfel-einig-ueber-bankenaufsicht-a-862148.html
und wieder wurde wieder "gemerkelt" (= umgefallen) Bis zum 31.12 - was soll denn da noch "nachgebessert" werden, wo Mutti ja so drauf pochte? Genau das was die Südländer wollten
2. ...
Zavi85 18.10.2012
Wenn dieses Foto nicht gestellt oder besser gesagt bearbeitet aussieht fressse ich einen Besen.
3. Madame Umfaller
wanneeickel 18.10.2012
Sie tut alles, um die Wiederwahl zu erreichen, koste es uns, was es wolle. Näht die Taschen zu, Kinners, der Wolfgang kommt. Ach ja: It's nothing personal, they only want our money.
4. Aha!!
sbv-wml 18.10.2012
Zitat von sysopDPABeim Gipfeltreffen in Brüssel haben sich die 27-EU-Staaten über einen Fahrplan zur Bankenaufsicht geeinigt. Der rechtliche Rahmen des Riesenvorhabens soll bis Jahresende stehen, 2013 soll es schrittweise umgesetzt werden. Das teilten Verantwortliche der EU-Kommission per Twitter mit. http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/bruessel-eu-gipfel-einig-ueber-bankenaufsicht-a-862148.html
Dann können wir annehmen, dass sich Murksel mal wieder zu lasten Deutschlands hat über den Tisch ziehen lassen. Aber daran sollten wir ja inzwischen gewöhnt sein.
5. optional
wincel 18.10.2012
Und wo ist der Twitter-Link?
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wirtschaft
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Staat & Soziales
RSS
alles zum Thema Eurokrise
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 13 Kommentare