Steigender Ölpreis: Anleger hoffen auf Konjunkturprogramm in China

Chinas Wirtschaft verliert an Schwung, Premierminister Wen Jiabao fordert "stabiles Wachstum". Nun hoffen Anleger auf ein Konjunkturprogramm - und spekulieren auf eine steigende Nachfrage nach Öl. Der Preis für den Rohstoff steigt bereits.

Skyline von Shanghai: Hoffnung auf Konjunkturspritze Zur Großansicht
REUTERS

Skyline von Shanghai: Hoffnung auf Konjunkturspritze

New York - Die Ölpreise sind am Montag gestiegen - gestützt durch Hoffnungen auf ein Konjunkturprogramm in China. Am frühen Abend kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 108 Dollar, rund ein Dollar mehr als zum Handelsschluss am Vortag. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte WTI stieg auf 92 Dollar.

China habe die Hoffnung auf ein neues Konjunkturprogramm geschürt, sagten Anleger. Zuletzt hatte die chinesische Wirtschaft unerwartet stark an Schwung verloren.

In einer von der amtlichen Nachrichtenagentur Xinhua am Wochenende veröffentlichten Stellungnahme hatte Chinas Premierminister Wen Jiabao gefordert, dass "ein stabiles Wachstum" stärker in den Vordergrund gerückt werden müsse. Ferner äußerte Wen keine Besorgnis über mögliche Inflationsgefahren. Beides sind Anzeichen, dass der scheidende Premier ein Konjunkturprogramm für möglich hält.

Dies habe die Ölpreise gestützt, sagten Händler. Denn springt die Konjunktur in China an - dann steigt die Nachfrage nach Öl und mit ihr der Preis für den Rohstoff. China ist nach den USA der zweitgrößte Ölkonsument der Welt.

ssu/dpa-AFX

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. optional
AndreasD. 21.05.2012
Prima! Was sagt uns das? Der Benzinpreis muss wieder mal steigen...stellt Euch alle schon mal darauf ein. Schließlich haben wir alle vergessen, dass der Rohölpreis zurzeit niedriger als z.B. vor einem Jahr und als vor zwei Monaten ist. Rohölpreis rauf --> Benzinpreis rauf, Rohölpreis runter --> Benzinpreis bleibt quasi gleich..immer das gleiche.
2. Komisch ....
jizzyb 21.05.2012
Zitat von sysopChinas Wirtschaft verliert an Schwung, und Chinas Premierminister Wen Jiabao hatte zuletzt "stabiles Wachstum" gefordert. Nun hoffen Anleger auf ein Konjunkturprogramm und spekulieren auf eine steigende Nachfrage nach Öl. Der preis für den Rohstoff steigt bereits. China: Gerücht über Konjunkturprogramm lässt Ölpreis stiegen - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,834320,00.html)
Vor wenigen Tagen hatten wir noch einen Rohölpreis von 128 Dollar/Barrel bei der Nordseesorte und einen Benzinpreis von 1,74. Jetzt haben wir 107/108 Dollar/Barrel (immer noch viel zu hoch, Dank an alle Spekulanten ...) und einen Benzinpreis von 1,57. Als der Ölpreis zuletzt bei 107/108 Dollar lag, hatten wir einen Benzinpreis von 1,44! Ein Schelm, wer arges dabei denkt! Aber diese ganze Spekulation hat nur einen Sinn: Denen, die bereits nicht mehr wissen, wohin mit ihren Millarden noch mehr Geld von den Armen der Welt zukommen zu lassen ...
3. steigender Benzinpreis
yelapa 21.05.2012
schon Ende der 70iger, Anfang der 80iger hatte das deutsche MAD ein Cartoon: - wenn der Rohölpreis steigt, steigt der Benzinpreis, - wenn der Rohölpreis fällt, steigt der Benzinpreis, - wenn der Dollar steig, steigt der Benzinpreis, - wenn der Dollar fällt, steigt der Benzinpreis. Die Mineralölwirtschaft nimmt halt, was die Leute geben und strebt nach Gewinnmaximierung.
4. Moral?
Broko 22.05.2012
Es ist schon ein Armutszeugnis für alle Regierenden dieser Welt, dass man den Spekulanten die Rohstoffe, Energievorräte und Nahrungsmittel dieser Welt als Spielball für ihre aberwitzigen Spielchen überlässt. Um diesen skrupellosen Irren das Handwerk zu legen, müsste man aber Rückgrat besitzen - welcher Politiker hat das schon ...
5. EInfach toll, so ein Konjunkturprogramm!
Niamey 22.05.2012
Zitat von sysopChinas Wirtschaft verliert an Schwung, und Chinas Premierminister Wen Jiabao hatte zuletzt "stabiles Wachstum" gefordert. Nun hoffen Anleger auf ein Konjunkturprogramm und spekulieren auf eine steigende Nachfrage nach Öl. Der preis für den Rohstoff steigt bereits. China: Gerücht über Konjunkturprogramm lässt Ölpreis stiegen - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,834320,00.html)
Wenn man Konjunkturprogramm hört, denkt man in China an ungehemmtes, zweistelliges Wachstum. Man denkt in diesem Zusammenhang auch an Umweltverschmutzung. Schauen wir uns das Foto im Artikel von Shanghai mal an! Das ist kein Dunst, das ist Dreck in der Luft. Ich habe noch schlimmere Fotos von Peking. Mich erinnern diese Bilder an Endzeitfilme. Nur hier ist es erst 5 vor 12. Also noch ein wenig Zeit bis zum Sterben der Menschheit. Die Tierwelt wird es freuen. Anleger, Spekulanten und andere Profiteure sollte man dann zuerst in die verdreckten und unwiederbringlich versauten Teile der Erde schicken und dort festhalten. Vielleicht hilft es ja! Ich habe auch ein lange Liste mit Orten.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wirtschaft
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Staat & Soziales
RSS
alles zum Thema Wirtschaft in China
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 5 Kommentare
  • Zur Startseite

Fläche: 9.572.900 km²

Bevölkerung: 1341,335 Mio. Einwohner

Hauptstadt: Peking

Staatsoberhaupt: Xi Jinping

Regierungschef: Li Keqiang

Mehr auf der Themenseite | Wikipedia | Lexikon | China-Reiseseite