Drohende Kreditausfälle China setzt Banken auf Entzug

Die chinesische Zentralbank erteilt den Banken des Landes eine Lektion. Die Geldhäuser sollen keine weitere Liquidität erhalten. Hintergrund sind mögliche Kreditausfälle, die die Geldhäuser ins Wanken bringen könnten.

Ministerpräsident Li Keqiang: Regierung will Kredite drosseln
AFP

Ministerpräsident Li Keqiang: Regierung will Kredite drosseln


Peking - China will Kredite für die mit Überkapazitäten kämpfenden Branchen drosseln. Gleichzeitig werde man sicherstellen, dass die Darlehen auch in der Realwirtschaft ankommen, teilte die Regierung am Mittwoch in Peking mit.

Konkret bedeutet dies, dass die Banken keine weitere Liquidität erhalten sollen. Damit will die Zentralbank ihnen eine Lektion in Sachen verantwortungsvoller Kreditvergabe erteilen, zitiert die Finanz-Nachrichtenagentur Market News International (MNI) am Mittwoch einen chinesischen Zentralbanker. Chinas Wirtschaftsboom der vergangenen Jahre wurde maßgeblich durch üppige Geldversorgung befeuert.

Schon lange warnen Analysten deshalb vor einer Lawine von Kreditausfällen, die auf die Großbanken zurollt. Mit dem zuletzt langsameren Wachstum gerät dieses Thema in den Fokus und Banken müssen die Risikovorsorge stärken. Weil in diesem Umfeld erhöhte Anforderungen bei den Rücklagen für ausgereichte Kredite erfüllt werden müssen, entstehen Engpässe an anderen Stellen.

Viele Experten hatten damit gerechnet, dass die Zentralbank mit weiteren Finanzspritzen einspringt, selbst regierungsnahe Medien hatten zuletzt in diese Richtung spekuliert. Doch die Währungshüter halten sich bereits seit einigen Monaten zurück und wollen das wohl auch weiterhin tun, wie die jüngsten Aussagen belegen. "Die Zentralbank wird wahrscheinlich nicht eingreifen, solange das Wachstum nicht stark zurückgeht und in großem Stil Kapital abfließt", sagte UBS-Stratege Chen Qi.

Dabei bekommt China die Liquiditätslücken seiner Großbanken mittlerweile selbst bei der Kapitalaufnahme zu spüren. Bei der letzten Versteigerung von zehnjährigen Staatsanleihen fiel die Nachfrage am Mittwoch auf den niedrigsten Stand seit August 2012. Die Finanzmärkte reagierten zur Wochenmitte nervös auf die Nachrichten aus der Volksrepublik. Der Dax Chart zeigen rutschte nach freundlichem Start ins Minus. China sei schuld, sagten Händler. Die jüngsten Berichte bedeuteten, dass Banken in Mittelnot keine weitere Hilfe zu erwarten haben, so ein Börsianer.

cte/dpa/Reuters



insgesamt 10 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
thanks-top-info 19.06.2013
1. da schau mal her...
"""Damit will die Zentralbank ihnen eine Lektion in Sachen verantwortungsvoller Kreditvergabe erteilen,"""" Ein Paradebeispiel für so manche Südeuropäische Zentralbank! Immer nur Geld Drucken ist eben nix, und Leitzinsen senken, die aus Gier nicht weiter gereicht werden, bewirken eben auch nicht, was sie sollen. Dieses nachvollziehbare starke Durchgreifen vermisst man so sehr in der europäischen Breipolitik
spon-facebook-10000390957 19.06.2013
2. mustergültig
gratulation an die chinesen für diesen richtigen schritt, das sollte auch hier in europa passieren statt einfach zu intervenieren ohne nachhaltig strukturen zu ändern
muellerthomas 19.06.2013
3.
Zitat von thanks-top-info"""Damit will die Zentralbank ihnen eine Lektion in Sachen verantwortungsvoller Kreditvergabe erteilen,"""" Ein Paradebeispiel für so manche Südeuropäische Zentralbank! Immer nur Geld Drucken ist eben nix, und Leitzinsen senken, die aus Gier nicht weiter gereicht werden, bewirken eben auch nicht, was sie sollen. Dieses nachvollziehbare starke Durchgreifen vermisst man so sehr in der europäischen Breipolitik
Das Geldmengen- und Kreditwachstum war und ist in China weitaus höher als es in Südeuropa seit Einführung des Euro je war. Von frühen und starken Durchgreifen kann überhaupt keine Rede sein.
wibo2 19.06.2013
4. @muellerthomas
Zitat von muellerthomasDas Geldmengen- und Kreditwachstum war und ist in China weitaus höher als es in Südeuropa seit Einführung des Euro je war. Von frühen und starken Durchgreifen kann überhaupt keine Rede sein.
Es gebe wenig Anzeichen dafür, dass die vielbeschworene Lawine von Kreditausfällen auf die chinesischen Banken zurolle. Die Ausfallquote, also der Anteil der nicht bedienten Kredite am Gesamtportefeuille, bewege sich auch nach dem ersten Quartal bei den vier Grossbanken auf einem für die Finanzmarktaufsicht geradezu unauffälligen Niveau von 0,87% beim Branchenführer ICBC bis 1,27% bei der in ländlichen Gegenden stärker präsenten ABC. (Vrgl. nzz) Chinas Grossbanken sind so zäh, weil die Banker in China weise und klug sind im Gegensatz zu den unsrigen. "Fordere viel von dir selbst und erwarte wenig von den anderen. So wird dir Ärger erspart bleiben." (Konfuzius) siehe Wachsende Kreditausfälle bremsen Dynamik: Chinas Grossbanken sind zäh - Wirtschaftsnachrichten Nachrichten - NZZ.ch (http://www.nzz.ch/aktuell/wirtschaft/wirtschaftsnachrichten/chinas-grossbanken-sind-zaeh-1.18077069)
muellerthomas 19.06.2013
5.
Zitat von wibo2Es gebe wenig Anzeichen dafür, dass die vielbeschworene Lawine von Kreditausfällen auf die chinesischen Banken zurolle. Die Ausfallquote, also der Anteil der nicht bedienten Kredite am Gesamtportefeuille, bewege sich auch nach dem ersten Quartal bei den vier Grossbanken auf einem für die Finanzmarktaufsicht geradezu unauffälligen Niveau von 0,87% beim Branchenführer ICBC bis 1,27% bei der in ländlichen Gegenden stärker präsenten ABC. (Vrgl. nzz) Chinas Grossbanken sind so zäh, weil die Banker in China weise und klug sind im Gegensatz zu den unsrigen. "Fordere viel von dir selbst und erwarte wenig von den anderen. So wird dir Ärger erspart bleiben." (Konfuzius) siehe Wachsende Kreditausfälle bremsen Dynamik: Chinas Grossbanken sind zäh - Wirtschaftsnachrichten Nachrichten - NZZ.ch (http://www.nzz.ch/aktuell/wirtschaft/wirtschaftsnachrichten/chinas-grossbanken-sind-zaeh-1.18077069)
Welche Anzeichen könnte/müsste es denn geben? Die Ausfallquoten sind immer niedrig bis zu dem Punkt, an dem die Blase platzt. Bis Anfang 2008 sahen auch die Zahlen in Spanien gut aus. *LOL genau, "der Chinese" an sich ist viel schlauer... Halten Sie das für eine vernünftige Erklärung?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.