CO2-Zertifikate EU gewährt Airlines Gnadenfrist

Die Fluggesellschaften bekommen mehr Zeit: Laut einem EU-Beschluss müssen sie vorerst keine CO2-Zertifikate für Verbindungen von und nach Europa vorlegen.

Zyprisches Flugzeug: Vorerst kein Kaufzwang
REUTERS

Zyprisches Flugzeug: Vorerst kein Kaufzwang


Luxemburg - Airlines müssen für Verbindungen von und nach Europa vorerst keine Rechte zum Ausstoß des Treibhausgases CO2 vorlegen. Das haben die EU-Minister am Montag in Luxemburg beschlossen.

Die Verschmutzungsrechte sollten die Unternehmen ursprünglich schon für Flüge aus dem vergangenen Jahr vorlegen. Nun erhalten sie ein Jahr mehr Zeit. Der Aufschub gilt nur für Flüge von und nach Europa. Für innereuropäische Flüge müssen die Fluggesellschaften seit 2012 CO2-Verschmutzungsrechte vorweisen.

Der Aufschub soll der Internationalen Luftverkehrsorganisation ICAO Zeit für Beratungen über ein globales Luftverkehrsabkommen zum Klimaschutz geben. Falls ein solches Abkommen nicht zustande kommt, sollen die ursprünglichen Regeln in Kraft treten.

ssu/dpa

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
jj2005 22.04.2013
1. Danke, EU!
Zitat von sysopREUTERSDie Fluggesellschaften bekommen mehr Zeit: Laut einem EU-Beschluss müssen sie vorerst keine CO2-Zertifikate für Verbindungen von und nach Europa vorlegen. http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/co2-zertifikate-eu-gewaehrt-airlines-gnadenfrist-a-895864.html
Das ist aber lieb von der EU. Man stelle sich vor, der Ticketpreis hätte sich von 500€ auf 501€ erhöht... und das mitten in der schwersten Finanzkrise aller Zeiten!
vrdeutschland 23.04.2013
2. Einfach nur noch Versager
Die EU-Beamten sind das jämmerlichste Volk aller Zeiten. Ist man dann doch vor dem asiatischen Druck eingebrochen. Wie schnell haben eine Air China oder auch eine Lion Air den Haken bei Boeing gesetzt statt bei Airbus... Und nun wird es mal wieder als sensationeller Entschluß gefeiert. P.S.: Die Co2 Zertifikate sind übrigens momentan das Papier nicht wert. Damit läßt sich nämlich momentan vorzüglich billiger Kohlestrom verfeuern. Allerdings kommen dadurch unsere Nachbarn in den Genuß billigen Stroms , in D darf man demnächst wieder dank gestiegener EEG weiter blechen...
TrustBra 23.04.2013
3. Deutschland muss nicht CO2 reduzieren
sagt der Präsident des Umweltbundesamts und wird auch von der sogenannten Ethikkommission zur fossilen Atomwende (einschliesslich der Kirchen) bestätigt: Flasbarth: Was wir zusätzlich produzieren, wird an anderer Stelle in Europa eingespart. http://www.zeit.de/2011/42/Interview-Flasbart/seite-2
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.