Rückgang um fünf Prozent Deutsche verbrauchen deutlich weniger Energie

Steigende Preise, milde Witterung, bessere Energieeffizienz: Deutschland hat in diesem Jahr weniger Energie verbraucht. Zurückgegangen ist vor allem der Anteil fossiler Brennstoffe.

Dampf steigt in Bergheim aus dem RWE-Braunkohlekraftwerk Niederaußem
picture alliance / dpa

Dampf steigt in Bergheim aus dem RWE-Braunkohlekraftwerk Niederaußem


In Deutschland wird weniger Energie verbraucht. Von Januar bis September hat die Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen einen Rückgang um 5,3 Prozent errechnet. Für das gesamte Jahr 2018 werde ein Minus von knapp fünf Prozent erwartet, teilten die Statistiker der Energiebranche in Berlin mit. Verantwortlich für den Rückgang waren den Angaben zufolge vor allem die steigenden Preise, die milde Witterung sowie Verbesserungen bei der Energieeffizienz.

Zum Rückgang hätten in den ersten drei Quartalen 2018 alle fossilen Energieträger beigetragen, während es bei den Erneuerbaren und der Kernenergie Zuwächse gegeben habe:

  • Ein gutes Drittel des gesamten Energieverbrauchs entfiel den Angaben zufolge auf Mineralöl.
  • Erdgas steuerte 22,5 Prozent bei,
  • Braun- und Steinkohle brachten es zusammen auf 22,2 Prozent.
  • Die erneuerbaren Energien deckten 13,9 Prozent des Energieverbrauchs,
  • die Kernenergie 6,5 Prozent.

Durch den verringerten Verbrauch von Kohle, Erdgas und Mineralöl habe sich der Ausstoß von Kohlendioxid in den ersten neun Monaten des Jahres um rund 7 Prozent verringert, hieß es in der Mitteilung weiter

bam/dpa



insgesamt 12 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
lathea 31.10.2018
1. Im Vergleich mit Österreich,.....
.....wo der grösste Stromanteil aus alternativen Stromquellen stammt, sind unsere Strompreise horrend hoch. Das drängt deshalb zum Stromsparen auf allen Ebenen. Und damit der Umsatz der Stromkonzerne hoch bleiben kann, werden hier weiter fleissig die Preise erhöht - also je mehr Strom wir sparen, umso höher werden die Strompreise. Das trifft vor allem ärmere Bevölkerungsschichten, die noch in älteren Immobilien mit alten Stromspeichröfen oder allgemein mit Strom heizen. Dagegen sollte man sich wehren können und da wäre die SPD gefragt.
neurather 31.10.2018
2. Schön wär's....
... wenn aus dem Kraftwerk - wie die Bildunterschrift suggeriert und RWE es schon behauptet hat - nur Dampf käme. Tatsächlich enthält dieser auch die hochgradig schadstoffbelasteten Rauchgase, die in den Kühlturm eingeleitet werden und aus den überwiegend veralteten Kraftwerken in Niederaußem, Neurath und Weisweiler die schlimmsten Dreckschleudern Deutschlands machen.
r_saeckler 31.10.2018
3. Welche "hochgradigen Schadstoffe" vermuten Sie denn?
Zitat von neurather... wenn aus dem Kraftwerk - wie die Bildunterschrift suggeriert und RWE es schon behauptet hat - nur Dampf käme. Tatsächlich enthält dieser auch die hochgradig schadstoffbelasteten Rauchgase, die in den Kühlturm eingeleitet werden und aus den überwiegend veralteten Kraftwerken in Niederaußem, Neurath und Weisweiler die schlimmsten Dreckschleudern Deutschlands machen.
Das Einzige, verehrter Vorposter, was da veraltet ist, das ist Ihr Informationsstand. Der Grund, warum die Rauchgase in den Kühlturm eingeleitet und somit von dem warmen, dampfgesättigten Luftstrom mitgezogen werden ist... oh Wunder: die RAUCHGASWÄSCHE! Ja genau, die Rauchgaswäsche, die Feinpartikel, Schwefeldioxid und Stickoxide (so vorhanden) aus dem Rauchgasstrom eliminiert. Dabei werden diese Rauchgase zwangsläufig so weit abgekühlt, dass sie keinen nennnenswerten thermischen Zug mehr habe. Deswegen muss man sie in die Kühltürme einleiten.
apfelmännchen 31.10.2018
4. Fehlinterpretation
Zitat von lathea.....wo der grösste Stromanteil aus alternativen Stromquellen stammt, sind unsere Strompreise horrend hoch. Das drängt deshalb zum Stromsparen auf allen Ebenen. Und damit der Umsatz der Stromkonzerne hoch bleiben kann, werden hier weiter fleissig die Preise erhöht - also je mehr Strom wir sparen, umso höher werden die Strompreise. Das trifft vor allem ärmere Bevölkerungsschichten, die noch in älteren Immobilien mit alten Stromspeichröfen oder allgemein mit Strom heizen. Dagegen sollte man sich wehren können und da wäre die SPD gefragt.
Sinkender Stromverbrauch führt zu höheren Strompreisen - nicht weil die Kraftwerke die Preise einfach erhöhen könnten - sondern die EEG-Umlage auf weniger kWh umgelegt wird - die Pfründe der "Energiewender" bleiben unangetastet - 25Mrd pro Jahr.
neurather 31.10.2018
5.
Zitat von r_saecklerDas Einzige, verehrter Vorposter, was da veraltet ist, das ist Ihr Informationsstand. Der Grund, warum die Rauchgase in den Kühlturm eingeleitet und somit von dem warmen, dampfgesättigten Luftstrom mitgezogen werden ist... oh Wunder: die RAUCHGASWÄSCHE! Ja genau, die Rauchgaswäsche, die Feinpartikel, Schwefeldioxid und Stickoxide (so vorhanden) aus dem Rauchgasstrom eliminiert. Dabei werden diese Rauchgase zwangsläufig so weit abgekühlt, dass sie keinen nennnenswerten thermischen Zug mehr habe. Deswegen muss man sie in die Kühltürme einleiten.
Da brauche ich nichts zu vermuten. Ein Blick in das europäische Schadstoffregister PRTR reicht. Das abgebildete Kraftwerk Niederaußem hat danach 2016 16.500 Tonnen Stickstoffoxide, 4.520 Tonnen Kohlenmonoxid, 8.560 Tonnen Schwefeldioxid, 309 Tonnen Feinstaub, 23 Tonnen Salzsäure und fast eine halbe Tonne hochgiftiges Quecksilber in die Luft geblasen. Das benachbarte Kraftwerk Neurath ist noch dreckiger, es hat z.B. 21.700 Tonnen Stickstoffoxide und über eine halbe Tonne Quecksilber emittiert. Das mit "so vorhanden" zu verniedlichen, geht wohl vollkommen an der Sache vorbei. Die meisten Blöcke an diesen Standorten sind vollkommen veraltet und haben miserable Wirkungsgrade. Entsprechend hoch sind ihre Schadstoffemissionen. Glauben Sie ruhig weiter das RWE-Märchen vom reinen Wasserdampf. Ja, die Rauchgase werden gewaschen, aber leider gibt es noch kein Verfahren, das alle Schadstoffe aus dem Rauchgasstrom entfernen kann. Und ich bleibe dabei: schmutzigere Kraftwerke als die alten Braunkohleblöcke im rheinischen Revier gibt es nicht.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.