Kompromissvorschlag EU will Mindestpreis für chinesische Solarmodule

Im lange dauernden Streit zwischen der Europäischen Union und China über Solarmodule zeichnet sich dem "Handelsblatt" zufolge eine Einigung ab. So soll China künftig eine begrenzte Menge nach Europa einführen dürfen - allerdings zu einem bestimmten Mindestpreis. Die Hersteller protestieren.

Solarmodule auf chinesischer Solarmesse: Kompromiss im Handelsstreit
DPA

Solarmodule auf chinesischer Solarmesse: Kompromiss im Handelsstreit


Brüssel - Die Politik steht kurz davor, einem Kompromiss zuzustimmen - die Unternehmen wollen den aber nicht hinnehmen. Dem "Handelsblatt" zufolge stehen China und die EU im Streit um Solarmodule kurz vor einer Einigung. Dem chinesischen Kompromissvorschlag zufolge soll China pro Jahr Solarmodule mit einer Leistung von sieben Gigawatt nach Europa einführen dürfen, berichtet die Tageszeitung unter Berufung auf Branchenkreise. Allerdings müsse der Preis bei mindestens 57 Cent pro Watt liegen. Die EU wirft chinesischen Herstellern von Solarmodulen Preisdumping vor.

Im Gegenzug solle China akzeptieren, dass weitere Einfuhren vom 6. August an einem Anti-Dumping-Zoll von 47,6 Prozent unterliegen. Dieser Anstieg ist auch vorgesehen, wenn es zu keinem Kompromiss kommt. Anfang Juni verhängte die EU bereits vorläufige Strafzölle von durchschnittlich 11,8 Prozent.

Die EU-Kommission hat die EU-Staaten laut "Handelsblatt" am Mittwoch über den neuen Vorschlag informiert. Die Brüsseler Behörde wollte sich allerdings nicht zu dem Bericht äußern. "Die Verhandlungen laufen weiter auf höchster Ebene mit dem Ziel einer einvernehmlichen Lösung", sagte der Sprecher von EU-Handelskommissar Karel De Gucht.

Der europäische Branchenverband EU ProSun lehnte der Zeitung zufolge den Kompromiss ab. Die anvisierten Mindestpreise lägen auf dem gleichen Niveau wie die heutigen Preise. "Wir bereiten deshalb eine Klage beim Europäischen Gerichtshof gegen den Kompromiss vor", sagte EU-ProSun-Chef Milan Nitzschke dem "Handelsblatt".

nck/dpa

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 7 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
karlsiegfried 25.07.2013
1. Was wollen die eigentlich?
Die deutschen Autobauer betreiben doch auch Preisdumping. In China, in den USA und sonstwo. Wer diese Niedrigstpreise subventioniert? Der blöde deutsche Autokäufer - mit stark überhöhten Preisen. Schon gewusst?
bob27.3. 25.07.2013
2. Preisdumping?
Zitat von karlsiegfriedDie deutschen Autobauer betreiben doch auch Preisdumping. In China, in den USA und sonstwo. Wer diese Niedrigstpreise subventioniert? Der blöde deutsche Autokäufer - mit stark überhöhten Preisen. Schon gewusst?
..Daimler und BMW verkauft den Chinesen doch nur ihre eigenen Waren zurück.In den Schleudern stecken doch zu 60% Chinateile...;-)
u.loose 25.07.2013
3. Die Hersteller protestieren?
Zitat von sysopDPAIm lange dauernden Streit zwischen der Europäischen Union und China über Solarmodule zeichnet sich dem "Handelsblatt" zufolge eine Einigung ab. So soll China künftig eine begrenzte Menge nach Europa einführen dürfen - allerdings zu einem bestimmten Mindestpreis. Die Hersteller protestieren. http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/einigung-im-solarstreit-zwischen-eu-und-china-a-912982.html
Mehrzahl? Oder protestiert nicht doch eher der Pressesprecher vom Pennystock Solarworld?
warp0 25.07.2013
4. Bitte was?
Das ist ja wohl das DÜMMSTE, was die EU machen kann. Da profitiert ja niemand mehr von. Weder die Hersteller in der EU, noch der Steuerzahler, noch die Kunden. Es ist viel zu spät, um irgendeine Solar-Industrie in Europa zu retten. Dann nehmt einfach die günstigen Preise mit und vielleicht fällt den Griechen und Spaniern auf, dass Solarstrom ne gute Methode wäre,ihre Wirtschaft aus dem Tal zu ziehen.
bob27.3. 25.07.2013
5. Nö..
Zitat von u.looseMehrzahl? Oder protestiert nicht doch eher der Pressesprecher vom Pennystock Solarworld?
..die Mehrzahl gehört der AFASE an;ein Zusammenschluss europäischer PV Hersteller,die gegen die Zölle votieren....!: Alliance for Affordable Solar Energy | AFASE (http://ccs.infospace.com/ClickHandler.ashx?du=afase.org%2fde&ru=http%3a%2f%2fafase.org%2fde&ld=20130725&ap=2&app=1&c=globososo&s=globososo&coi=771&cop=main-title&euip=77.181.155.240&npp=2&p=0&pp=0&pvaid=3e603b26abd0458d9d2fbfa46aba785a&ep=2&mid=9&en=%2b4VCRfsaYrnEi8HrSN3MQiRZ4IfFluzV8geHKludczxQJwB4Y8cG7Q%3d%3d&hash=ED7080562A50F2194C8AE52B44F8D1D2)
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.