Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Entwicklungshilfe-Etat: Niebel erwägt Millionenspritze für Meyer Werft

50 Millionen Euro für ein Passagierschiff: Nach SPIEGEL-Informationen erwägt Entwicklungsminister Niebel, die Papenburger Meyer Werft bei einem möglichen Großauftrag für Indonesien zu unterstützen - obwohl derartige Projekte in der Vergangenheit alles andere als erfolgreich waren.

Kreuzfahrtschiff in der Meyer Werft: 24 Fähren nach Indonesien geliefert Zur Großansicht
ddp

Kreuzfahrtschiff in der Meyer Werft: 24 Fähren nach Indonesien geliefert

Berlin - Bundesentwicklungsminister Dirk Niebel erwägt, erhebliche Etatmittel für ein Passagierschiff bereitzustellen, das die Papenburger Meyer Werft nach Indonesien liefern will. "Das geplante Vorhaben", so ein Sprecher des Ministeriums, "schafft für die ärmere Bevölkerung Zugang zu Märkten sowie wichtigen öffentlichen Einrichtungen."

Im Ressort ist die Rede von 50 Millionen Euro, die zur Finanzierung des Großauftrages als Entwicklungshilfe für den Inselstaat eingesetzt werden sollen. Die Meyer Werft habe massiv gedrängt, sie zu unterstützen. Das Projekt soll erst noch international ausgeschrieben werden. Im Emsland ist man zuversichtlich, den Auftrag in Höhe von mehr als hundert Millionen Euro zu erhalten. "Der Braten liegt in der Röhre", sagt ein Werftsprecher.

Bislang hat das Unternehmen 24 Fähren nach Indonesien geliefert, finanziell meist unterstützt von Bund und der bundeseigenen KfW-Entwicklungsbank. 2007 überprüfte die KfW einmal, was mit der Entwicklungshilfe für sieben geplante Passagierschiffe erreicht worden sei. Zwei Fähren wurden mangels Bedarf erst gar nicht gebaut, eine dritte in den Senegal verchartert, die Auslastung der Flotte liege mit nur 61 Prozent "auf einem nicht mehr akzeptablem Niveau", heißt es in dem Evaluationsbericht.

Das "Oberziel", die Mobilität der Bevölkerung des Inselstaates nachhaltig zu verbessern, sei verfehlt worden. Die Gesamtnoten für "entwicklungspolitische Wirksamkeit" lagen überwiegend zwischen 4 ("nicht mehr zufriedenstellend") und 5 ("eindeutig unzureichend"). Als Konsequenz entschied das Entwicklungsministerium damals, den Transportsektor in Indonesien nicht mehr zu fördern.

hut

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH





Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: