Flughafen Berlin Brandenburg: Wowereit schürt Zweifel am Eröffnungstermin

Vier Mal verschoben die Planer des Flughafens Berlin Brandenburg die Eröffnung - zuletzt legten sie den 27. Oktober 2013 fest. Doch auch dieses Datum scheint nicht in Stein gemeißelt. Berlins Regierender Bürgermeister jedenfalls möchte lieber "keine Garantie abgeben".

Berlins Regierender Bürgermeister Wowereit: "Riesige Probleme" Zur Großansicht
dapd

Berlins Regierender Bürgermeister Wowereit: "Riesige Probleme"

Berlin - Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) will den geplanten Eröffnungstermin des künftigen Hauptstadtflughafens in Schönefeld nicht fest zusagen. Angesichts der noch anstehenden "riesigen Probleme" könne heute "keiner eine Garantie abgeben", sagte Wowereit am Donnerstag im Abgeordnetenhaus. Der Eröffnungstermin war bereits vier Mal verschoben worden. Nach derzeitiger Planung soll sie am 27. Oktober 2013 stattfinden. Doch auch das ist nun nicht mehr sicher.

In "wenigen wichtigen Teilbereichen" wie der Brandschutzanlage hätten die Bauarbeiten noch nicht wieder aufgenommen werden können, räumte Wowereit ein, der zugleich Chef des Flughafenaufsichtsrates ist. Er hoffe aber, dass die vertraglichen Vereinbarungen mit den betroffenen Baufirmen in den nächsten Tagen zum Abschluss gebracht werden und die Arbeiten dort bis Mitte Januar beginnen könnten.

Ab Juni müssten dann umfangreiche Tests die Funktionsfähigkeit aller Bereiche, einschließlich der Entrauchungsanlage, unter Beweis stellen, sagte Wowereit weiter. Letztendlich könne der Airport nur an den Start gehen, wenn die Behörden die Betriebsgenehmigung erteilen.

Keine Rolle spielte bei dem Termin am Donnerstag die angespannte Finanzlage des Airports. Die Betreibergesellschaft benötigt bereits bis zum 3. Januar 325 Millionen Euro, um liquide zu bleiben. Der Anteil Berlins umfasst dabei 120 Millionen Euro.

Zugleich könnten die bislang kalkulierten Mehrkosten von insgesamt 1,2 Milliarden Euro nicht ausreichen, hatte Wowereit am Mittwoch gesagt. Dies könne passieren, wenn Gerichte den Flughafen zu einem besseren Schallschutz für die Anwohner verpflichten. Hintergrund der Debatte sind kürzlich benannte Zusatzkosten von bis zu 250 Millionen Euro aus Nachforderungen von Bau-Firmen an die Flughafengesellschaft.

stk/dapd

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 25 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. wow
andy69 13.12.2012
Zitat von sysopVier Mal verschoben die Planer des Flughafens Berlin Brandenburg die Eröffnung - zuletzt legten sie den 27. Oktober 2013 fest. Doch auch dieses Datum scheint nicht in Stein gemeißelt. Berlins Regierender Bürgermeister jedenfalls möchte lieber "keine Garantie abgeben". Flughafen Berlin Brandenburg: Wowereit zweifelt an Eröffnungstermin - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/flughafen-berlin-brandenburg-wowereit-zweifelt-an-eroeffnungstermin-a-872803.html)
... was muss noch passieren, damit er endlich Konseqenzen zieht? Beim politischen Gegner sind in unserem Land immer alle Politiker gleich mit Forderungen dabei, wenn darum geht, "persönlich die Verantwortung zu übernehmen", aber selbst... Zu dem Thema gibts ja nun wirklich mittlerweile gar keine Entschuldigung mehr für ihn und seinen Kompagnon M.P. ...
2. Berlin macht sich lächerlich
berlin-2012 13.12.2012
Die Erfolgsgeschichte ist zur Live-Satire geworden. Schon erstaunlich, wie lange Klaus Wowereit als Lügenbaron mit genügend Frechheit die Öffentlichkeit immer wieder vertrösten kann: BER bleibt eine Erfolgsgeschichte. Man könnte laut lachen, wenn die versenkten Millionen nicht dringend in Berlin gebraucht würden, wo Wowereits Senat seit Jahren spart, bis es quietscht (Zitat Wowereit) und die Schulen mit Scheinreformen mit kostenneutralen Reformen, die in Wahrheit Kürzungen sind, zu den Schlusslichtern sämtlicher Vergleichsstudien gefahren hätte. Das ist nicht gut so und auch nicht sexy. Es stinkt zum Himmel und nicht nur in den Berliner Schulklos!
3.
BlakesWort 13.12.2012
Politiker treten wegen Bonusmeilen, hitzköpfen Anrufen oder Affären mit Minderjährigen zurück. Was müssen Wowereit und Co tun, damit man sie aus dem Amt jagt? Verschwendung von Steuergeldern aufgrund völliger Unfähigkeit in der Ausübung ihrer Ämter und Posten scheint wohl kein ausreichender Grund zu sein.
4.
CancunMM 13.12.2012
Zitat von andy69... was muss noch passieren, damit er endlich Konseqenzen zieht? Beim politischen Gegner sind in unserem Land immer alle Politiker gleich mit Forderungen dabei, wenn darum geht, "persönlich die Verantwortung zu übernehmen", aber selbst... Zu dem Thema gibts ja nun wirklich mittlerweile gar keine Entschuldigung mehr für ihn und seinen Kompagnon M.P. ...
Meinen sie mit M.P. Michael Preetz ? Achne den Platzeck. Aber liefern alle die gleiche Arbeit ab.
5. Wowereit und sein Kollege aus Potsdam - abtreten
NorthernOak 13.12.2012
wegen grober Inkompetenz und Verschleierung. Sie sind weder in Planung, Politik, Finanzen noch im Umgang mit Gewalttaetern der Bereicherer aus einer bestimmten Gruppe, den Anforderungen gewachsen, deutsche bez. lokale Interessen zu vertreten oder geschweige denn durchzusetzen. In solchen Faellen sollten sie gezwungen werden, den Hut zu nehmen. Von allein kommen sie nicht auf den Gedanken, sie glauben mit ihren Dampfschwafeln sich wieder aus der Misere retten zu koennen.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wirtschaft
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Staat & Soziales
RSS
alles zum Thema Flughafen Berlin Brandenburg
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 25 Kommentare