Größte Volkswirtschaften Brasilien überholt Großbritannien

Brasilien hat Großbritannien als sechstgrößte Volkswirtschaft der Welt überholt - und nimmt schon Kurs auf den fünften Platz. Finanzminister Guido Mantega rechnet damit, bald auch Frankreich hinter sich zu lassen, danach sei Deutschland im Visier.

Rio de Janeiro: Brasiliens Volkswirtschaft strebt nach oben
dapd

Rio de Janeiro: Brasiliens Volkswirtschaft strebt nach oben


São Paulo - Brasilien gehört zu den am schnellsten wachsenden Schwellenländern - und rechnet damit, die europäischen Staaten bald hinter sich zu lassen. Schon in diesem Jahr hat das lateinamerikanische Land Großbritannien vom sechsten auf den siebten Platz der größten Volkswirtschaften verdrängt.

Am Montag hatte der britische Sender BBC unter Berufung auf das Wirtschaftsinstitut "Center for Economics and Business Research" berichtet, dass Brasilien an Großbritannien vorbeigezogen ist. Finanzminister Guido Mantega bestätigte diese Zahlen jetzt in São Paulo und gab sich zuversichtlich, dass die Aufholjagd weitergehen werde.

Der Internationale Währungsfonds (IWF) geht davon aus, dass Brasilien im Jahr 2015 Frankreichs Platz als fünftgrößte Volkswirtschaft der Welt einnehmen wird - Mantega rechnet damit allerdings schon deutlich früher.

Europäischer Lebensstandard in weiter Ferne

Brasiliens Wirtschaft wachse doppelt so schnell wie die in den europäischen Ländern, sagte der Finanzminister. "Deshalb ist es unaufhaltsam, dass wir Frankreich in Zukunft überholen, und wer weiß, vielleicht auch Deutschland." Mantega räumte aber auch ein, dass Brasilien beim Pro-Kopf-Einkommen noch weit vom Niveau der reichsten Länder entfernt sei. Zehn bis zwanzig Jahre werde es wohl noch dauern, bis die Brasilianer den europäischen Lebensstandard erreicht hätten.

Tatsächlich musste Brasilien seine Wachstumsprognose in diesem Jahr senken. 2011 wird die Wirtschaft voraussichtlich nur um 3,0 Prozent statt prognostizierter 3,8 Prozent wachsen. Noch im vergangenen Jahr hatte das Bruttoinlandsprodukt um 7,5 Prozent zugelegt. Die Regierungsprognosen für 2012 sind mit vier bis fünf Prozent allerdings schon wieder deutlich optimistischer.

nck/dpa

insgesamt 18 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
jb_78 27.12.2011
1.
Zitat von sysopBrasilien hat Großbritannien als sechstgrößte Volkswirtschaft der Welt überholt - und nimmt schon Kurs auf den fünften Platz. Finanzminister Guido Mantega rechnet damit, bald auch Frankreich hinter sich zu lassen, danach sei Deutschland im Visier. http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,805987,00.html
Herzlichen Glückwunsch Brasilia!!! Die materielle Basis schaffen um auch einen bescheidenen Wohlstand und Bildung für alle Einwohner Brasiliens zu ermöglichen. Deutschland (auch Europa) geht den umgekehrten Weg, - Bildung, Forschung, Aufklärung, Freiheit, Musik, Lebensfreude verbieten, dafür alle Freiheiten und Möglichkeiten für den mittelalterlichen, menschenverachtenden Islammob.
cogitoergobum 27.12.2011
2. Ölpest
Zitat von sysopBrasilien hat Großbritannien als sechstgrößte Volkswirtschaft der Welt überholt - und nimmt schon Kurs auf den fünften Platz. Finanzminister Guido Mantega rechnet damit, bald auch Frankreich hinter sich zu lassen, danach sei Deutschland im Visier. http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,805987,00.html
Was macht die "Ölpest" vor Rio de Janiero? Kann man das Öl schon sehen?
diwoccs 27.12.2011
3. Lebensstandard
Zitat von jb_78Herzlichen Glückwunsch Brasilia!!! Die materielle Basis schaffen um auch einen bescheidenen Wohlstand und Bildung für alle Einwohner Brasiliens zu ermöglichen. Deutschland (auch Europa) geht den umgekehrten Weg, - Bildung, Forschung, Aufklärung, Freiheit, Musik, Lebensfreude verbieten, dafür alle Freiheiten und Möglichkeiten für den mittelalterlichen, menschenverachtenden Islammob.
Nicht einmal in Lateinamerika hat Brasilien den höchsten Lebensstandard. Also machen Sie sich keine Sorgen: es fehlt noch viel. saludos aus Südamerika
diefalschefaehrte 27.12.2011
4. Wandel
Zitat von sysopBrasilien hat Großbritannien als sechstgrößte Volkswirtschaft der Welt überholt - und nimmt schon Kurs auf den fünften Platz. Finanzminister Guido Mantega rechnet damit, bald auch Frankreich hinter sich zu lassen, danach sei Deutschland im Visier. http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,805987,00.html
Die Welt befindet sich im Wandel. Immer, seit vielen, vielen Jahren. Irgendwann lautet die Meldung "Europa auf wirtschaftliche Hilfe aus Südamerika und Afrika angewiesen".
jb_78 27.12.2011
5.
Zitat von diwoccsNicht einmal in Lateinamerika hat Brasilien den höchsten Lebensstandard. Also machen Sie sich keine Sorgen: es fehlt noch viel. saludos aus Südamerika
Man muss nicht den höchsten Lebensstandard haben um Glücklich zu sein. Sehen Sie bitte nach Chile wo die vor dem Islam geflüchteten Araber aus Nahost sich friedlich, bescheiden, freundlich in das Land mit den einheimischen Menschen integriert haben. Kein zwang zur Eroberung - keine Gewalt - einfach nur Menschlichkeit (nach leidvollen Erfahrungen).
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.