Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Haushalt 2015: Schäuble macht 12 Milliarden Euro Plus

Finanzminister Wolfgang Schäuble: Überschuss fast verdoppelt Zur Großansicht
AFP

Finanzminister Wolfgang Schäuble: Überschuss fast verdoppelt

Die Finanzlage des Bundes ist deutlich besser als noch vor Kurzem erwartet. Für das Haushaltsjahr 2015 meldet Finanzminister Schäuble einen Überschuss von 12,1 Milliarden Euro. Auch für das laufende Jahr sieht es gut aus.

Dank guter Konjunktur und hoher Steuereinnahmen hat der Bund im vergangenen Jahr einen Haushaltsüberschuss von 12,1 Milliarden Euro erwirtschaftet. Das teilte das Finanzministerium am Mittwoch in Berlin mit. Das Plus für Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) fiel damit fast doppelt so hoch aus wie noch im November unterstellt. Über die ungefähre Höhe des Überschusses hatte der SPIEGEL bereits am vergangenen Freitag berichtet.

Mit den Überschüssen füllt Schäuble eine Rücklage auf, mit der er von diesem Jahr an die Kosten der Flüchtlingszuwanderung decken will. Weil der Finanzpuffer nun deutlich höher ausfällt als geplant, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Schäuble auch 2016 keine neuen Schulden aufnehmen muss. Es wäre das dritte Jahr in Folge.

stk/dpa

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 87 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Ja, dann ....
spiegelfrauchen 13.01.2016
weg mit dem SOLI !
2. Vergessen?
BettyB. 13.01.2016
Wenigstens erwähnen sollte man doch, dass die gezielte Ausbeutung der Sparer durch niedrige Zinsen dem Bund hilft, da er nach Umschuldung eben nur diese zahlen muss...
3. Peanuts bei gescheiterter Politik
StefanZ. 13.01.2016
Prima, statt Schuldenabbau wird das Geld komplett für die selbstverschuldete Migrantenflut verbrannt. Es wird in 2016 nur leider bei weitem nicht reichen, solange niemand Merkel stoppt. Und dann wird es ja auch wieder schlechte Neuigkeiten von der verschleppten Griecheninsolvenz geben.
4.
schwerpunkt 13.01.2016
Erstaunliche Beiträge. So kritikwürdig machnes Handeln und Nicht-handeln der Regierung(en) und einzelner Mitgleider sein mag, können manche an jeder Meldung etwas zum Meckern finden. Ich könnte wetten, dass manche derjenigen die diesen Überschuß kritisieren oder diesen durch fragwürdigens Handeln begründet sehen, genauso meckern würden, wenn die meldung wäre, dass der Bund eine Miese von 12 Milliarden Euro gemacht hätte. Also bitte mal in sich überprüfen, wie eine Meldung zum Haushalt aussehen müsste, dass man nicht in automatisiertes Meckern verfällt.
5. Rentner sind jetzt bestens Versorgt
Andreas1979 13.01.2016
es wäre sinnvoll, mit dem Geld an der Infrastruktur etwas zu machen. Doch es gibt über 1 Mio wichtigere Dinge.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH





Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: