Korrektur der Konjunkturdaten Japan doch nicht in die Rezession gerutscht

Die Regierung in Japan hat ihre Berechnungen zu den Wachstumsdaten revidiert: Demnach ist die Wirtschaftsleistung des Landes im dritten Quartal nicht um 0,8 Prozent geschrumpft - sondern hat sogar leicht zugelegt.

Fahrzeugproduktion bei Tokio: Japans Wirtschaft wächst nun doch
DPA

Fahrzeugproduktion bei Tokio: Japans Wirtschaft wächst nun doch


Japans Wirtschaft ist im dritten Quartal leicht gewachsen. Nach revidierten Berechnungen der Regierung legte die drittgrößte Volkswirtschaft der Welt zwischen Juli und September um eine hochgerechnete Jahresrate von 1,0 Prozent zu.

Mitte November hatte das Land noch mitgeteilt, das Bruttoinlandsprodukt (BIP) sei auf Basis vorläufiger Schätzungen um 0,8 Prozent geschrumpft. Das hätte eine technische Rezession bedeutet, da Japans Wirtschaft im Vorquartal um 0,7 Prozent zurückgegangen war.

Nach den neuesten Daten legte die Wirtschaft jedoch zu. Zum Vorquartal ergab sich demnach ein leichter Anstieg der wirtschaftlichen Leistung um 0,3 Prozent.

Japans Ministerpräsident Shinzo Abe war vor rund drei Jahren mit dem Versprechen angetreten, das Wirtschaftswachstum anzukurbeln und die lang anhaltende Deflation zu stoppen. Das Land leidet unter anderem darunter, dass die Bevölkerungszahl zurückgeht und die Menschen immer älter werden.

aar/dpa/Reuters



© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.