Streiterin für Arbeitnehmerrechte Kaiser's-Kassiererin Emmely ist tot

Ihr Arbeitgeber kündigte ihr wegen zweier Leergutbons, doch die Kassiererin Barbara Emme wollte sich damit nicht abfinden. Ihr Protest machte sie deutschlandweit bekannt. Jetzt ist Emmely gestorben.

Emmely: Die Kassiererin starb an Herzversagen
dpa

Emmely: Die Kassiererin starb an Herzversagen


Berlin - Deutschlands wohl bekannteste Supermarkt-Kassiererin ist tot. Barbara Emme, bekannt unter dem Namen Emmely, starb am Dienstag an Herzversagen, wie "taz.de" berichtet. Emme war mit dem Protest gegen ihre Kündigung deutschlandweit bekannt geworden.

2008 hatte die Supermarktkette Kaiser's sie nach 31 Dienstjahren fristlos gekündigt. Eine Kundin hatte im Geschäft Leergutbons im Wert von 1,30 Euro vergessen. Emme soll sie eingelöst haben. Die Kassiererin wies den Vorwurf zurück und klagte sich durch die Instanzen. Das Bundesarbeitsgericht in Erfurt hob die Kündigung im Juni 2010 schließlich auf. Wenige Tage darauf saß Emme in Berlin-Hohenschönhausen wieder an der Kasse.

Barbara Emmes Kampf fand große Unterstützung in Aktivistenkreisen. Sie wurde daraufhin in zahlreiche Talkshows eingeladen. Der Fall entfachte eine bundesweite Debatte über Entsolidarisierung im deutschen Arbeitsmarkt.

msk



© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.