Katholikentag in Regensburg Kardinal Marx ruft zum Kampf gegen den Kapitalismus auf

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, macht seinem Namen alle Ehre. Vor Beginn des Katholikentages in Regensburg rief er zur Überwindung des Kapitalismus auf.

Kardinal Marx: "Über den Kapitalismus hinausdenken"
DPA

Kardinal Marx: "Über den Kapitalismus hinausdenken"


Regensburg - Er gilt als mächtiger Vertreter einer aufgeschlossenen Kirche, der sich bei einigen Themen schon von der althergebrachten Lehre verabschiedet hat: Kardinal Reinhard Marx, der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz. Sein aktueller Aufruf überrascht trotzdem - obwohl er damit zumindest im ersten Moment seinem Namen alle Ehre macht. Denn er fordert nicht weniger als die Überwindung des Kapitalismus.

Vor Beginn des Katholikentags in Regensburg sagte Marx nach Angaben der Bischofskonferenz vom Mittwoch: "Wir müssen über die Neubestimmung der Gesellschaft und des Staates auf globaler Ebene diskutieren, über den Kapitalismus hinausdenken, denn Kapitalismus ist nicht das Ziel, sondern wir müssen ihn überwinden."

Ob der Appell nun mit der Hinwendung zum Kommunismus gleichzusetzen ist, blieb in der Mitteilung offen. Dagegen spricht, dass auch Kardinal Marx nicht für schroffe Kehrtwendungen bekannt ist, sondern grundsätzlich einem äußerst behutsamen Reformkurs in der Katholischen Kirche das Wort redet.

Mit seiner kapitalismuskritischen Haltung befindet er sich vielmehr in bestem Einvernehmen mit Papst Franziskus, der die Auswüchse des Kapitalismus einmal als "Wirtschaft, die tötet" bezeichnet und die Macht des Geldes angeprangert hatte, den Marxismus aber explizit ablehnt, wie seine Vertrauten bei jeder sich bietenden Gelegenheit betonen.

Von der Verantwortung des Einzelnen für die Gesamtheit ist Marx hingegen überzeugt: "Kein katholischer Christ kann sagen: Arbeitslosigkeit interessiert mich nicht, oder der Schutz des Lebens ist nicht meine Angelegenheit", sagte er vor der Vollversammlung des Zentralkomitees der deutschen Katholiken.

mik/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.