Foto-Serie über Pariser Vorstädte Schönheit am Rande

Sie gelten als Problemviertel, die Bewohner als marginalisiert: Die Pariser Vorstädte haben einen miserablen Ruf. Ein Fotograf fängt nun die Schönheit der Wohnkolosse ein.


Das Tor zu einer anderen Welt: Manchmal reicht ein bestimmter Blickwinkel oder ein anderes Licht, um Gebäuden eine ganz andere Anmutung zu geben.

Vier Jahre lang besuchte der Fotograf Laurent Kronental Siedlungen um Paris und fotografierte die Menschen und Gebäude dort.

Wohngebäude oder Brücke? Die Pariser Vororte werden vor allem als Problemviertel wahrgenommen, in denen Kriminalität und gesellschaftlicher Zerfall herrschen.

Dabei standen die Siedlungsprojekte ("Grands Ensembles") einst für die Vision, Einwanderer und Alteingesessene, Arbeiter und Akademiker zusammenzubringen.

Mit seinen Bildern wagt Kronental einen neuen Blick: Er will das Leben älterer Menschen porträtieren, die in diesen Siedlungen wohnen.

Große Wohnsiedlungen hatten ihre Blütezeit nach dem Zweiten Weltkrieg. Sie entstanden zwischen den Fünfziger- und Achtzigerjahren, als schnell Wohnraum für viele Menschen benötigt wurde.

Als die Siedlungen entworfen wurden, galten sie als Symbol des Fortschritts. Die Planer wollten neue Formen des Städtebaus entwickeln.

In manchen der Bilder entsteht der Eindruck, die Bauten würden die Menschen verschlingen.

Andere Bilder lassen die utopistischen Vorstellungen der Planer deutlich werden.

Die Bilder zeigen Menschen und Gebäude, die von den Zeichen der Zeit gezeichnet sind.

Kronental will aber auch deutlich machen, dass in den Menschen und Gebäuden noch etwas von der Aufbruchstimmung früherer Zeiten zu entdecken ist.

Der Fotograf will mehr über die Lebensumstände der Bewohner erfahren und diese oft vernachlässigte Generation mehr ins Licht rücken.

Die Siedlungen werden als reine Problemviertel charakterisiert und ihre Bewohner an den Rand der Gesellschaft gedrängt, kritisiert Kronental.

Kronental lässt in seinen Bildern auch den Eindruck entstehen, die Siedlungen seien menschenleer.

Kronental ist fasziniert von den ambitionierten Projekten und den alteingesessenen Bewohnern.

Die Wohnhäuser sollten den Menschen modernen Komfort bringen.

Dieses Gebäude mutet eher wie ein Triumphbogen an. Erfahren Sie mehr über Laurent Kronental und seine Arbeit auf seiner Website.

Hier erfahren Sie mehr über die Arbeit von Laurent Kronental.

mmq

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.