Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Pro Jahr: Deutsche werfen 20 Millionen Tonnen Lebensmittel weg

Hunger in Afrika, Verschwendung in Europa: Allein die Bundesbürger entsorgen jährlich 20 Millionen Tonnen Lebensmittel. Die Welthungerhilfe fordert dazu auf, wieder bewusster mit Nahrung umzugehen.

Lebensmittelregal: In reichen Ländern gibt es Essen im Überfluss Zur Großansicht
AP

Lebensmittelregal: In reichen Ländern gibt es Essen im Überfluss

Hamburg - Weltweit hungern rund eine Milliarde Menschen. Die meisten von ihnen leben in Afrika. Reiche Länder hingegen verschwenden Nahrung in großem Ausmaß. Anlässlich des Welternährungstags am Freitag prangert die Welthungerhilfe diesen Missstand an. Die Organisation kritisiert auch die Bundesrepublik: Jedes Jahr würden reiche Länder wie Deutschland 20 Millionen Tonnen Lebensmittel in den Müll werfen.

Während hier mit Essen geprasst werde, würden Entwicklungsländer von einem ganz anderen Problem geplagt. Dort verderbe die Hälfte aller Lebensmittel auf dem Weg vom Acker auf den Teller - wegen schlechter Lagerhaltung, mangelnder Transportwege und fehlender Vermarktungsmöglichkeiten.

Die Welthungerhilfe nennt es einen Skandal, dass eine Milliarde Menschen Hunger leiden, obwohl genug Lebensmittel produziert werden, um die gesamte Weltbevölkerung zu ernähren. Die Organisation fordert deshalb Menschen in wohlhabenden Staaten auf, Lebensmittel wieder wertzuschätzen und bewusster mit ihnen umzugehen.

Die Ursachen für Hunger in Afrika sind für Experten vor allem Konflikte, schlechte Regierungsführung und hohe Aids-Raten. In Südasien sei der niedrige Sozialstatus von Frauen und Mädchen ein Schlüsselproblem. Sie bekämen zum Beispiel erst etwas zu essen, wenn der Rest der Familie satt sei. Auch Bildung wird ihnen in ländlichen Regionen kaum zugestanden. Ein Land habe weitaus bessere Entwicklungschancen, wenn die Rechte von Frauen gestärkt würden.

kar/dpa

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 34 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. 250 kg
Alf.Edel 14.10.2010
Das sind 250 kg pro Person. Naja, soviel kann ich gar nicht einkaufen...
2. Dann müsste jeder Bundesbürger ...
Holledauer, 14.10.2010
... 250 kg Lebensmittel im Jahr wegwerfen, das heisst pro Tag beinahe 0,7 kg. Schlimm finde ich vor allem, wenn sogar schon Säuglinge sich offensichtlich an dieser Aktion beteiligen, denn ansonsten wäre wohl diese Menge nicht zu schaffen. Wie blöd hält man uns eigentlich? Und wieder gilt das Wort Churchills: "Ich glaubte nur die Statistik, die ich selbst gefälscht habe. (Als Autoren werden bisweilen auch andere Namen genannt!)
3. --
Mulharste, 14.10.2010
Zitat von sysopHunger in Afrika, Verschwendung in Europa: Allein die Bundesbürger*entsorgen jährlich*20 Millionen Tonnen Lebensmittel im Müll. Die Welthungerhilfe fordert dazu auf, wieder bewusster mit Nahrung umzugehen. http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,723155,00.html
Die Entsorgen 20 Mio Tonnen Schrott. SO, wenn wir also nächstes Jahr nur noch 100 Kilo wegwerfen, wem ist dann geholfen? Ferner: Während hier mit Essen geprasst werde, würden Entwicklungsländer von einem ganz anderen Problem geplagt. Dort verderbe die Hälfte aller Lebensmittel auf dem Weg vom Acker auf den Teller - wegen schlechter Lagerhaltung, mangelnder Transportwege und fehlender Vermarktungsmöglichkeiten. Und wo ist das jetzt unser Problem, oder der Zusammenhang mit uinserer Verschwendung? Merke: In Afika vergeht alle 60 sek eine Minute - Helfen Sie jetzt!
4. ja
problematix 14.10.2010
Zitat von Holledauer... 250 kg Lebensmittel im Jahr wegwerfen, das heisst pro Tag beinahe 0,7 kg. Schlimm finde ich vor allem, wenn sogar schon Säuglinge sich offensichtlich an dieser Aktion beteiligen, denn ansonsten wäre wohl diese Menge nicht zu schaffen. Wie blöd hält man uns eigentlich? Und wieder gilt das Wort Churchills: "Ich glaubte nur die Statistik, die ich selbst gefälscht habe. (Als Autoren werden bisweilen auch andere Namen genannt!)
Da will man schon wissen, was alles in die Statistik einfließt... etwas Aufschlüsselung wäre ja nett.
5. Ne, hör auf. Ich kann nicht mehr!
Riff 14.10.2010
Zitat von sysopHunger in Afrika, Verschwendung in Europa: Allein die Bundesbürger*entsorgen jährlich*20 Millionen Tonnen Lebensmittel im Müll. Die Welthungerhilfe fordert dazu auf, wieder bewusster mit Nahrung umzugehen. http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,723155,00.html
Ja, sollen wir das alles etwa auch noch essen? Wir sind doch eh schon alle zu dick!
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: