Einigung auf neues Hilfspaket Rating-Agentur Fitch stuft Griechenland hoch

Bessere Aussichten für Griechenland: Die Rating-Agentur Fitch sieht die Gefahr einer Staatspleite gemindert. Die Einigung mit den Gläubigern auf ein drittes Hilfspaket sei positiv, es blieben allerdings hohe Risiken.

Fitch-Zentrale in New York: Vertrauen zwischen Griechenland und Gläubigern
REUTERS

Fitch-Zentrale in New York: Vertrauen zwischen Griechenland und Gläubigern


Die Ratingagentur Fitch hat die Kreditwürdigkeit Griechenlands um eine Stufe erhöht. Die Einigung mit den Gläubigern auf ein drittes Hilfspaket habe das Risiko verringert, dass Athen seinen Verpflichtungen gegenüber den privaten Gläubigern nicht nachkommen werde, teilte Fitch mit. Mit der Wertung CCC haben die griechischen Staatsanleihen aber immer noch Ramschniveau.

Das griechische Parlament hatte dem Programm für neue Kredite von bis zu 86 Milliarden Euro in der vergangenen Woche zugestimmt. Auch die Eurofinanzminister gaben grünes Licht. Der Bundestag soll an diesem Mittwoch über das dritte Hilfspaket für Griechenland entscheiden.

Fitch ist die zweite große Ratingagentur, die Griechenlands Bonität hochstuft. Der Konkurrent Standard & Poor's hatte seine Note für das Land bereits am 21. Juli von CCC- auf CCC+ erhöht - also bereits nach der grundsätzlichen Einigung der Staats- und Regierungschefs in Brüssel. Die dritte große Agentur, Moody's, hat noch nicht mit einer Notenänderung auf die jüngsten Entwicklungen reagiert.

Auch die Analysten von Fitch bleiben insgesamt skeptisch. Die Risiken seien weiterhin hoch, die politische Lage in Griechenland bleibe "unvorhersehbar", teilten sie in ihrer aktuellen Entscheidung mit. Es werde noch einige Zeit dauern, bis das Vertrauen zwischen Griechenland und seinen Gläubigern wieder hergestellt sei. Zudem sei unsicher, ob sich der Internationale Währungsfonds (IWF) an dem neuen Hilfspaket beteiligen werde.

stk/AFP

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 18 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
v.papschke 19.08.2015
1. Wenn die privaten Gläubiger
befriedigt werden können, dann ist ja alles im Lot.
chjuma 19.08.2015
2. die Kreditwürdigkeit Griechenlands erhöht
damit die griechische Regierung das Land und die Leute mit neuen Krediten richtig abschießen kann....was sind das alles für elende Verbrecher....
freizeitverkaeufer 19.08.2015
3. Die Bonität der deutschen Steuerzahler. ..
...steht dafür.!
malocher77 19.08.2015
4. Sehr gut!
Dann kann sich Griechenland zu 23,8% Geld am freien Markt verschaffen,in 5 Jahren,wenn nichts schlimmes passiert,dann ist das Land 3 Stufen höher,jedoch so hoch verschuldet,dass das Land mit 6,9% Zinsen niemals sich refinanzieren kann.Also wird Griechenland weitere Kredite nach 3 Paket brauchen,4,5...
donrealo 19.08.2015
5. Fitch
hatte 2007 auch die von US Banken ausgegeben Sub Prime ABS Schrottpapiere mit AAA gerated. Wann lernen wir endlich, dass alle 3 US Rating Agenturen bloße Instrumente des US Finanz industriellen Komplexes sind.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.