Auswanderung: 55.000 Spanier flüchten vor der Krise

Die Wirtschaftskrise in Spanien treibt immer mehr Menschen ins Ausland. In den ersten neun Monaten des Jahres wanderten fast 55.000 Spanier aus ihrem Heimatland aus - gut 20 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

Spanische Jugendliche auf Jobsuche: Jeder Zweite hat keine Arbeit Zur Großansicht
REUTERS

Spanische Jugendliche auf Jobsuche: Jeder Zweite hat keine Arbeit

Madrid - Wegen der gravierenden Wirtschaftskrise wandern immer mehr Spanier aus. In den ersten neun Monaten des Jahres waren es fast 55.000 Menschen - 21,6 Prozent mehr als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Das teilte die nationale Statistikbehörde INE am Montag mit.

Noch größer als bei den Einheimischen ist der Exodus der Ausländer. Von den gut 420.000 Menschen, die seit Jahresbeginn aus Spanien wegzogen, waren mehr als 365.000 Ausländer.

Schon 2011 waren viele Menschen vor der Krise aus Spanien geflohen. Im gesamten Jahr hatten gut 62.000 Spanier und 445.000 Ausländer den Staat verlassen. Damit war die Bilanz von Aus- und Einwanderern erstmals seit zehn Jahren negativ.

Bei den Ausländern handelt es sich häufig um Gastarbeiter, die mangels Jobchancen in ihre Heimatländer zurückkehren, beispielsweise nach Marokko. Viele Spanier zieht es in der Hoffnung auf Arbeit nach Südamerika, aber auch nach Deutschland und Großbritannien.

Spanien steckt seit Ende vergangenen Jahres in der Rezession, jeder Vierte ist ohne Job. Besonders dramatisch ist die Situation bei Jugendlichen unter 25 Jahren. Hier liegt die Arbeitslosenquote über 50 Prozent.

stk/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wirtschaft
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Staat & Soziales
RSS
alles zum Thema Wirtschaft in Spanien
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback

Bevölkerung: 46,196 Mio.

Fläche: 505.988 km²

Hauptstadt: Madrid

Staatsoberhaupt:
König Felipe VI.

Regierungschef: Mariano Rajoy

Mehr auf der Themenseite | Wikipedia | Lexikon | Spanien-Reiseseite