Kapstadt Brücke ins Nichts soll nach 44 Jahren fertig werden

Touristen lieben sie für Schnappschüsse, doch damit ist bald Schluss: Die Metropole Kapstadt will eine bislang unvollendete Autobahnbrücke fertigstellen. Baubeginn war 1977.

DPA

Es gibt für alles eine Steigerung - selbst für den katastrophal langsamen Bau des Berliner Hauptstadtflughafens. Verglichen mit einem Infrastrukturprojekt in Südafrika erscheinen die Verzögerungen beim BER fast noch überschaubar.

Die Metropole Kapstadt hat gerade angekündigt, eine Autobahnbrücke vollenden zu wollen, die seit 1977 unfertig in der Nähe der berühmten V&A Waterfront herumsteht.

"Brücke ins Nichts" wird das Baufragment oft genannt. Die Kapstädter selbst hassen es. Für Filmemacher und Touristen hingegen ist der unfertige Bau ein begehrtes Objekt für Schnappschüsse.

Warum ihr Bau damals abgebrochen wurde, ist nicht ganz klar. Manche behaupten, die Ingenieure hätten einen Rechenfehler gemacht, der nicht mehr zu beheben gewesen sei. Andere sagen, der Stadt sei schlicht das Geld ausgegangen.

Fotostrecke

3  Bilder
Fotostrecke: Südafrikas Brücke ins Nichts

Seit Jahren finden auf der unfertigen Brücke hauptsächlich Drehs für die Film-, Werbe- und Musikindustrie statt. Nun aber trafen die Behörden eine Entscheidung: Die Brücke soll an die existierende Autobahn angeschlossen werden, um den Verkehr in der Innenstadt zu beruhigen.

Dazu sollen elf Wolkenkratzer mit fast 4000 Wohnungen entlang der Küstenlinie hochgezogen werden, an der die Stadt auf den Atlantik trifft. Die Idee ist, den Lückenschluss teils durch den Verkauf der Apartments zu finanzieren.

Ein bisschen müssen sich Einwohner und Besucher allerdings noch gedulden: Das umgerechnet rund 590 Millionen Euro teure Bauprojekt ist erst für Ende 2020 geplant. Das wäre kurz nach der Einweihung des Berliner Hauptstadtflughafens. Zumindest nach bisherigem Plan.

ssu/dpa-AFX



© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.