Deutscher Jobmarkt: 2012 arbeiteten so viele Menschen wie nie

In der zweiten Jahreshälfte ließ der Schwung nach, insgesamt hat sich der deutsche Arbeitsmarkt 2012 aber positiv entwickelt. Im Jahresschnitt waren 41,5 Millionen Menschen erwerbstätig - so viele wie nie.

Schweißer in Berlin: Starke Zuwächse in Industrie und Baugewerbe Zur Großansicht
dapd

Schweißer in Berlin: Starke Zuwächse in Industrie und Baugewerbe

Wiesbaden - Im abgelaufenen Jahr waren so viele Menschen in Deutschland erwerbstätig wie noch nie zuvor. Im Durchschnitt gingen 41,5 Millionen Menschen mit einem Wohnort in Deutschland einer Beschäftigung nach. Das teilte das Statistische Bundesamt am Mittwoch mit. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Zahl um 416.000.

In der zweiten Jahreshälfte schwächte sich das Jobwachstum aber ab. Hintergrund war die konjunkturelle Flaute. Der neue Rekord für 2012 ist der sechste Höchstwert in Folge. Seit 2005 ist die Zahl der Erwerbstätigen damit um insgesamt 2,66 Millionen Personen gestiegen, teilte das Bundesamt weiter mit.

In der gleichen Zeit nahm die Zahl der Erwerbslosen um 2,23 Millionen ab - auf nun 2,34 Millionen. Sie hat sich damit nahezu halbiert. Die Daten zum Arbeitsmarkt werden dabei nach einer international vergleichbaren Definition errechnet und entsprechen nicht den Zahlen, welche die Bundesagentur für Arbeit mit einer anderen Methode berechnet.

Am stärksten wuchs erneut die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten, die mit rund 37 Millionen auch weiterhin die größte Gruppe stellen. Ihre Zahl nahm im Jahresschnitt um 410.000 Menschen oder 1,1 Prozent zu. Kaum Zuwachs gab es hingegen bei den Selbständigen und ihren mithelfenden Familienangehörigen.

Industrie und Baugewerbe lagen mit Zuwächsen von 1,2 beziehungsweise 1,3 Prozent über dem Durchschnitt. Sämtliche Dienstleistungen zusammengefasst lagen genau im Schnitt bei 1,0 Prozent, während Land- und Forstwirtschaft mit einem Mini-Plus von 0,1 Prozent stagnierten.

cte/dpa

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wirtschaft
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Staat & Soziales
RSS
alles zum Thema Arbeitsmarkt
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite