Schuldenkrise: Zypern bittet Russen um Aufschub für Milliardenkredit

Die Krise in Zypern spitzt sich zu: Während die EU noch die Bedingungen für mögliche Hilfen diskutiert, sucht die Regierung in Nikosia schon nach Alternativen, um ihre Schuldenlast zu drücken. Neuester Vorschlag: Die Russen sollen dem klammen Inselstaat einen Milliardenkredit strecken.

Zyprische Flagge: Angst vor der Staatspleite Zur Großansicht
AFP/HO / PIO

Zyprische Flagge: Angst vor der Staatspleite

Nikosia - Zyperns Finanzminister hofft auf eine Streckung der Frist, innerhalb der die Inselrepublik einen 2,5 Milliarden Euro schweren Kredit an Russland zurückzahlen muss. "Es gibt Verständnis für unseren Antrag, und wir hoffen, dass die Russische Föderation ihn befriedigt", sagte Vassos Shiarly im staatlichen Rundfunk (RIK). Es geht um eine Streckung um fünf Jahre. Statt bis 2016 will Nikosia den Kredit bis 2021 zurückzahlen.

Shiarly bestätigte am Montag, dass die Fondsgesellschaft und Allianz-Tochter Pimco ihre Einschätzung für die Höhe des Betrags zur Rekapitalisierung der zyprischen Banken abgeschlossen und vorgelegt habe. Wie hoch dieser Betrag ist, sei aber noch unklar. Die endgültigen Erkenntnisse sollen erst im März bei einer Sitzung der Eurogruppe vorliegen.

Zyprische Medien wollen erfahren haben, dass die Banken-Rekapitalisierung nach dem schlechtesten Szenario von Pimco 10,1 Milliarden Euro kosten werde. Shiarly sagte, die eigenen Schätzungen Nikosias würden geringer als von Pimco errechnet ausfallen.

Bundesregierung pocht auf Gesamtpaket für Zypernhilfe

Die Bundesregierung pocht auf ein Gesamtkonzept zur Sanierung der zyprischen Finanzen. "Wir müssen ein Paket haben", sagte ein Sprecher von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU). Neben Finanzhilfen müsste es klare Aussagen zu einem entschiedenen Vorgehen des Landes gegen Geldwäsche und zu einer Verkleinerung des Bankensektors geben. Eine Diskussion darüber sei aber erst nach der Wahl in Zypern am 17. Februar aussichtsreich.

Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) hatte der "Bild"-Zeitung gesagt, vor einer Hilfsaktion müsse geklärt werden, ob die Banken Zyperns für den Euro-Raum überhaupt systemrelevant seien und damit den gesamten Euro-Raum gefährden könnten. In jedem Fall müsse die EU Zyperns Banken streng kontrollieren und reglementieren. Zugleich zeigte er sich offen für Gespräche über die Bedingungen der SPD für eine Zustimmung zu dem Hilfspaket. "Darüber können wir reden, wenn es soweit ist", sagte Kauder.

SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück hatte am Wochenende mit einem Nein seiner Partei zur Zypern-Hilfe gedroht. Eine Zustimmung werde es nur geben, wenn Zypern seinen aufgeblähten Bankensektor konsolidiere, etwa durch Abwicklung einzelner Geldinstitute. Zudem müsse das Land Maßnahmen gegen Geldwäsche ergreifen, das Steuerdumping beenden und eine Finanztransaktionsteuer einführen.

ssu/dpa

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 8 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Das ist doch die gerechteste Lösung, Putin sichert das Geld der......
prologo1 04.02.2013
Zitat von sysopDie Krise in Zypern spitzt sich zu: Während die EU noch die Bedingungen für mögliche Hilfen diskutiert, sucht die Regierung in Nikosia schon nach Alternativen, um ihre Schuldenlast zu drücken. Neuester Vorschlag: Die Russen sollen dem klammen Inselstaat einen Milliardenkredit strecken. Zypern bittet Russen um Aufschub für Milliardenkredit - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/zypern-bittet-russen-um-aufschub-fuer-milliardenkredit-a-881436.html)
......der russischen Maffia Geldwäscher und Oligarchen selbst ab. So macht das doch Schäuble und Merkel auch mit Griechenland. Sie sichern mit unseren Steuergeldern die Gelder der deutschen Bankenzocker in Griechenland ab. Die Gerechtigkeit nimmt seinen Lauf.
2.
kimba2010 04.02.2013
Zitat von sysopDie Krise in Zypern spitzt sich zu: Während die EU noch die Bedingungen für mögliche Hilfen diskutiert, sucht die Regierung in Nikosia schon nach Alternativen, um ihre Schuldenlast zu drücken. Neuester Vorschlag: Die Russen sollen dem klammen Inselstaat einen Milliardenkredit strecken. Zypern bittet Russen um Aufschub für Milliardenkredit - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/zypern-bittet-russen-um-aufschub-fuer-milliardenkredit-a-881436.html)
"Ich glaub es geht schon wieder los das darf doch wohl nicht wahr sein das man so total den Halt verliert ..." Naja, ein paar Wochen hat das Getrickse der Politiker ja die Eurokrise überdecken können.
3. Gegenleistung für Russland?
eckawol 04.02.2013
Für dei Kreditverlängerung an Zypern darf es einen Marinestüzpunkt auf Zypern bauen.
4. Zypern plündert jetzt schon...
klaus47112 04.02.2013
... über den ELA Mechanismus die EZB aus. 9,4 Mrd sind es schon! Draghi schaut weg, und im Endeffekt haftet der deutsche Steuerzahler! Cameron für Präsident! Diese EU braucht nichts dringender als eine Reform an Haupt und Gliedern, besonders am Haupt!
5. Wir sind immer die Zahler
gerecht81 05.02.2013
Wieso geht es Der Türkei so gut und den Nachbarn so schlecht !! Griechenland und Zypern sollten sich mal ein Beispiel nehmen an der Türkei. Das kann doch nicht sein das Sir die als mit Geld überspühlen müssen !!!
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wirtschaft
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Staat & Soziales
RSS
alles zum Thema Zypern
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 8 Kommentare
  • Zur Startseite