Starke Verluste Schock am Finanzmarkt - Asiens Börsen im Minus

Kursrutsch in New York, Sorge in Tokio: Unsicherheit über das wahre Ausmaß der Kredit- und Bankenkrise drückt Börsen weltweit tief ins Minus. Auch die Aktien von Giganten wie Toyota und Nissan verlieren kräftig.


Tokio/New York - Es ist ein bedenkliches Ende für die Börsenwoche: Die asiatischen Aktienmärkte geben kräftig nach, und auch für den Dax Chart zeigen in Frankfurt am Main werden wieder Verluste prognostiziert.

Börsen-Anzeige in Tokio: Exportwerte und Bankentitel rutschen ab
AP

Börsen-Anzeige in Tokio: Exportwerte und Bankentitel rutschen ab

In Tokio schloss der Nikkei Chart zeigen-Index der 225 führenden Werte um 2,09 Prozent tiefer bei 16.517 Punkten - ein Minus von 352 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index gab 2,18 Prozent nach auf 1600 Zähler. Auch die Märkte in Seoul, Taiwan, Singapur, Shanghai und Sydney lagen deutlich im Minus.

Die Hongkonger Börse startete mit einem Minus von fast drei Prozent. Der Hang-Seng-Index, der seit Jahresbeginn um 57 Prozent gestiegen ist, verlor zunächst mehr als tausend Punkte, später verringerte sich der Verlust etwas.

Der Markt befinde sich in einem "Schock" nach dem starken Kursrutsch an der Wall Street, fasste Mitsushige Akino von Ichiyoshi Investment Management die Stimmung an den japanischen Börsen zusammen. Sobald diese Starre vorüber sei, werde wohl genauer geschaut, welche Auswirkungen die Hypothekenkrise tatsächlich auf die Wirtschaft gehabt habe, fügte er hinzu.

Dow Jones verlor 360 Punkte

Die Fernost-Börsen folgten den negativen Vorgaben aus den USA und Europa. Der Dow-Jones- Chart zeigenIndex in New York sackte um mehr als 360 Punkte oder 2,6 Prozent. Hintergrund sind Befürchtungen, dass das Wachstum der US-Wirtschaft nachlassen könnte. Mit Besorgnis wurde auch die Warnung der US-Notenbank vor einer Inflation registriert. Dies könnte bedeuten, dass es keine weiteren Zinssenkung geben wird. Die Herabstufungen der beiden US-Banken Citigroup Chart zeigenund Bank of America Chart zeigen durch ein Analyse-Haus hatten ebenfalls Verunsicherung hervorgerufen.

Der breiter gefasste S&P-500 in New York sank um 2,64 Prozent auf 1508 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq Chart zeigengab um 2,25 Prozent auf 2795 Stellen nach. Damit war der Auftrieb nach der neuerlichen Zinssenkung der US-Notenbank Fed zunächst einmal verpufft. In Frankfurt hatte der Dax am Donnerstag 1,7 Prozent nachgegeben.

In Tokio verloren die Titel der größten japanischen Bank Mitsubishi UFJ fast sechs Prozent. Der jüngste Anstieg des Yen belastete zudem Exportwerte wie die von Toyota Chart zeigen. Die Aktien des Autogiganten gaben vier Prozent nach, die des Rivalen Nissan Chart zeigen rutschten 5,8 Prozent ab.

itz/Reuters/AP

© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.