Tausch Barclays und BlackRock schmieden weltgrößte Vermögensverwaltung

Weil sie dringend Geld braucht, hat die britische Großbank Barclays ihre Vermögenssparte an die US-Bank BlackRock veräußert - damit entsteht die größte Vermögensverwaltung der Welt. Der Deal lohnt sich auch für die ehemaligen Barclays-Mitarbeiter: Sie kassieren 623 Millionen Dollar.


London - Die amerikanische Bank BlackRock übernimmt den Vermögensverwalter Barclays Global Investors (BGI) und wird damit die größte Investmentbank der Welt. Das teilte die britische Großbank Barclays Chart zeigen, Mutterkonzern von BGI, am Dienstagabend mit.

Britische Bank Barclays: Der Tauschhandel ist perfekt
DPA

Britische Bank Barclays: Der Tauschhandel ist perfekt

Im Gegenzug wird Barclays Großaktionär bei der neu entstehenden BlackRock Global Investors mit Sitz in New York. Es ist ein Tauschgeschäft, mit dem Barclays dringend benötigtes Kapital in die Kassen spült. Angeboten hatte BlackRock 13,5 Milliarden Dollar, davon die eine Hälfte in bar und die andere im Umfang von etwa 19,9 Prozent BlackRock-Aktien.

Für die 410 Mitarbeiter der Barclays-Vermögensverwaltung ist der Konzernwechsel ebenfalls lukrativ: Sie hatten zuvor über einen Bonusplan Aktien und Aktienoptionen an ihrem Unternehmen erhalten. Insgesamt sollen sie rund 623 Millionen Dollar aus dem Deal bekommen. Allein für Barclays- Präsident Robert Diamond fallen 36 Millionen Dollar ab. Er hatte das Geschäft als "aufregende Möglichkeit" für Barclays und BlackRock Global Investors gepriesen.

Die zukünftige BlackRock Global Investors wird ein Gesamtvermögen von 2,8 Billionen Dollar verwalten - mehr als doppelt so viel wie bislang. "Unübertroffen" nannte BlackRock-Chef Laurence Fink das künftige Produktangebot, das von Hedge-Fonds bis hin zu börsengehandelten Fonds (ETF) reicht.

Barclays hatte anders als viele seiner Konkurrenten bislang keine Staatshilfen in Anspruch genommen. Durch den Handel mit BlackRock erhielte die Großbank dringend notwendiges frisches Kapital. Die Barclays-Aktionäre müssen dem Tauschgeschäft noch auf der Hauptversammlung im August zustimmen.

can/dpa-AFX



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.