Teststrecken-Betreiber Neue Interessenten für den Transrapid

Für die Magnetschwebebahn Transrapid gibt es möglicherweise neue Käufer. Laut "Wirtschaftswoche" testen Interessenten aus vier Ländern derzeit den Hochgeschwindigkeitszug im Emsland. Dem Bericht zufolge sind die Baukosten für die Trasse drastisch gesunken.


Düsseldorf - Für den Transrapid gibt es laut dem Betreiber der Testanlage im Emsland neue Interessenten. Potenzielle Käufer aus den USA, Großbritannien, China und dem Nahen Osten prüften den Bau einer Transrapid-Strecke, sagte der Chef der Testanlage, Rudolf Schwarz, der "Wirtschaftswoche". Seit dem 27. Mai testeten vier der potenziellen Käufer die Magnetschewebebahn im Emsland.

Transrapid im Emsland: Hoffen auf internationale Käufer
DDP

Transrapid im Emsland: Hoffen auf internationale Käufer

Zwei der ausländischen Projekte seien "sehr realistisch", bei einem beginne noch in diesem Monat das Ausschreibungsverfahren, sagte Schwarz. Für das neue Interesse machte er die gesunkenen Baukosten verantwortlich.

Dem Bericht zufolge hat der bayerische Baukonzern Max Bögl, ein billigeres Verfahren zur Herstellung der auf Betonsäulen verlaufenden Trasse entwickelt. Dadurch wird eine neue Transrapid-Strecke, in der ein Teil des Antriebs der Magnetschwebebahn steckt, 'um bis zu 30 Prozent billiger als in Shanghai". Dort steht die weltweit einzige Transrapid-Strecke neben der Versuchsanlage im Emsland.

Bögl dränge nun darauf, die Versuche im Emsland noch mindestens ein Jahr fortzuführen, während die Transrapid-Hersteller Thyssen-Krupp und Siemens den Testbetrieb Ende Juni einstellen wollten. Die Magnetschwebebahn ist nach ihrer Ansicht marktreif. Die Transrapid-Bauer haben nach dem Scheitern der Magnetschwebebahn-Pläne in München ihre Anstrengungen um das Vorhaben deutlich reduziert und die gemeinsame Projektgesellschaft Transrapid International (TRI) aufgelöst.

ler/AFP/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.